Diakonie Neuendettelsau / Diak Schwäbisch Hall

Neues Unternehmen heißt Diakoneo

Die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbsich Hall firmieren nach ihrer Fusion als ‚Diakoneo‘ mit neuem Logo. Das neue Unternehmen wird ab Juli mit mehr als 10.000 Mitarbeitern zu den fünf größten Diakonie-Trägern gehören.

Das Logo des neuen Trägers © Diakonie Neuendettelsau

NEUENDETTELSAU - Das neue Logo stilisiert ein dreidimensionales Kreuz aus unterschiedlichen Farben. Der Name knüpfe einerseits an die bestehenden Traditionslinien an, erklärt Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau. Andererseits unterstrichen die Träger damit ihren Anspruch auf Innovation, so Hartmann.

Gemeinsam knapp 600 Millionen Euro Umsatz

Durch den Zusammenschluss entsteht laut eigenen Angaben ein Klinikverbund mit sechs Kliniken und 1250 Betten. Derzeit beschäftigt die Diakonie Neuendettelsau gut 7800 Mitarbeiter, beim Diak Schwäbisch Hall stehen rund 2300 Menschen in Lohn und Brot. Gemeinsam erwirtschafteten beide Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 578 Millionen Euro. ols

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Kritiker bemängeln, dass die Bundesländer die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verschleppen. Scheitert das BTHG?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Employer Branding

Wie Sozialunternehmen heißbegehrte Bewerber zu sich locken

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen