AWO-Neujahrsempfang

SPD-Chefin Nahles spricht sich für Frauenquote aus

Andrea Nahles hat den sinkenden Frauenanteil bei den Abgeordneten des deutschen Bundestages kritisiert. „Ein erhöhter Frauenanteil verbessert die Sozialpolitik“, sagte die SPD-Parteichefin.

Andrea Nahles © Wohlfahrt Intern

BERLIN – Verbände wie die AWO würden davon profitieren, so die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag weiter. Der Anteil von Frauen im Bundestag ist nach der Wahl 2017 von 36,5 Prozent auf 30,7 Prozent gefallen. „Diejenigen, die sich gegen eine Frauenquote aussprechen, tragen eine Mitverantwortung für diese Entwicklung“, sagte Nahles auf dem Neujahrsempfang der AWO in Berlin.

Sozialprojekte ausgezeichnet

Am gleichen Abend vergab die AWO auch vier Lotte-Lemke-Preise. Der Preis geht an Projekte, die auf besondere und nachhaltige Weise einen Beitrag zum gelingenden Zusammenleben leisten. Ausgezeichnet wurde der Interkulturelle Garten des AWO Kreisverbandes Koblenz. Das Landesjugendwerk Thüringen erhielt einen Preis für seinen kunterbunten Nachmittag, bei dem Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft miteinander basteln, spielen oder Hausaufgaben erledigen können.

Weitere Auszeichnungen gingen an die AWO Ochsenfurt, die in einem Internetcafé vor allem älteren Menschen zeigt, wie sie Tablets, Smartphones und Laptops nutzen und den Kreisverband Siegen-Wittgenstein/Olpe, der Karten für Konzerte, Theater und Tanz an einkommensschwache Menschen verschenkt. jh

zurück | drucken

Frage des Monats

Sollte es analog zur Frauenquote eine Quote für Menschen mit Behinderung in Vorständen und Aufsichtsräten geben?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Change Management

• Kosten senken

• Kommunikation stärken

• Mitarbeiter einbinden

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen