ConSozial 2018

Kongressmesse feiert 20-jähriges Bestehen

Deutschlands größte Kongressmesse für den Sozialmarkt lockt am 7. und 8. November 2018 mit vielen Highlights. Unter dem Motto ‚Digitalisierung menschlich gestalten’ versammeln sich Fach- und Führungskräfte auf der ConSozial im Messezentrum Nürnberg.

© Heiko Stahl

NÜRNBERG - Wie können technische Neuerungen und digitale Innovationen so in den Alltag integriert werden, dass sie individuelle Teilhabe und Selbstbestimmung ermöglichen? Expertinnen und Experten diskutieren und beleuchten diese und weitere zentrale Fragen der Sozialwirtschaft aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Den Auftakt bildet dabei die Eröffnungsveranstaltung der ConSozial mit der Podiumsdiskussion am Mittwoch, den 07. November um 09:30 Uhr.

Was uns stark macht – als Einzelne und als Gemeinschaft

Zum Jubiläum wird der renommierte Hirnforscher und ‚Brückenbauer’ zwischen Wissenschaft und Gesellschaft Gerald Hüther zu Gast sein. Seine aktuelle Botschaft betrifft uns alle. Viele Menschen haben das Gefühl für ihre eigene Würde verloren – mit Folgen für das Zusammenleben und die gesamte Gesellschaft. Doch es ist noch nicht zu spät: Der Neurobiologe und Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung wirbt für das Wiederentdecken der eigenen Würde. Wie das funktionieren kann, erfahren Sie im Plenumsvortrag der ConSozial am 08. November 2018 um 09:30 Uhr.
Alle 100 Programmpunkte des Kongresses der ConSozial finden Sie in unserer Programmübersicht.

Neuer Service im Jubiläumsjahr: E-Tickets

Tickets zum Frühbucherpreis gibt es noch bis zum 19. Oktober 2018. Mit den neuen E-Tickets gehen Sie direkt durchs Drehkreuz - ohne Wartezeit an den Kassen vor Ort. Auch Mobile-Tickets für Smartphones oder Tablets sind natürlich möglich. Für Fragen zur Buchung steht das Besucherbüro telefonisch zur Verfügung.

Veranstalter der ConSozial ist das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.

zurück | drucken

Frage des Monats

Der Bundesfinanzhof hat der globalisierungskritischen Organisation Attac die Gemeinnützigkeit aberkannt. Finden Sie das richtig?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Interne Kommunikation

Welche Instrumente den Austausch mit Beschäftigten erleichtern

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen