Soziale Dienstleistungen 4.0

Ansätze müssen mit neuer Technik Schritt halten

Vertreter diakonischer Unternehmen diskutierten die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Branche. Die Fachtagung Soziale Dienstleistungen 4.0 fand in Göttingen statt. [weiter...]


Contec Forum

Bemessung führt nicht immer zu mehr Personal

Beim 14. Contec Forum diskutierte die Branche über Wagnis und Gewinn, die neue Personalbemessung im Jahr 2020 und eine mögliche Neustrukturierung der Pflegeversicherung. Der Leiter der Forschungsstelle Pflegeversicherung des...[weiter...]


Pflegekonferenz 2017

Digitalisierung ist kein Allheilmittel

Pflegenotstand, Innovationen sowie tarifpolitische Forderungen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Berliner Pflegekonferenz. Der ehemalige Bürgermeister von Bremen, Henning Scherf, forderte die Dezentralisierung von...[weiter...]


ConSozial 2017

Inklusion besser organisieren

Es braucht mehr Orte der Begegnung zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Diese Forderung stellte Ulrich Maly, Vizepräsident des Deutschen Städtetages, bei der Auftaktdiskussion der ConSozial auf. Im Mittelpunkt standen...[weiter...]


Symposium Telemedizin

"Patientenkontakt darf nicht ersetzt werden"

Experten diskutierten die ethischen und rechtlichen Grenzen in der Telemedizin. Das Thema des Symposiums war „Selbstbestimmung, Sicherheit, Gerechtigkeit – Perspektiven einer Ethik für telemedizinische Anwendungen“. [weiter...]


Virtuelle Pflegekonferenz

Pflege liegt bei Digitalisierung weit zurück

Die Pflege ist die am geringsten digitalisierte Branche. Sie muss dringend aufholen. Wie, das zeigten Teilnehmer der zweiten virtuellen Pflegekonferenz des Nursit Institutes. Experten stellten per Videoschalte zahlreiche...[weiter...]


Berliner Pflegekonferenz

Akteure diskutieren die Zukunft der Pflege

Die Zukunft der Pflege ist das Thema der 4. Berliner Pflegekonferenz. Experten und Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, professionell Pflegende sowie pflegende Angehörige tauschen sich zu aktuellen Fragen...[weiter...]


ConSozial 2017

Zukunft der Inklusion gestalten

Am 8. und 9. November findet die größte Kongressmesse der Sozialwirtschaft in Nürnberg statt. Im Mittelpunkt der Messe steht die Zukunft der Inklusion. Weiter geht es in den Beiträgen um Digitalisierung, Dezentralisierung und...[weiter...]


Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Gröhe will bestmögliches Team für die Patienten

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe wies bei der Eröffnung des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit auf die Herausforderungen in den kommenden Jahren hin. Zugleich wehrte er sich gegen zu viel Pessimismus. [weiter...]


Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Digitalisierung steht erst am Anfang

Der Weg zur vollständigen Digitalisierung des Gesundheitswesens ist noch weit. Darüber sind sich die Teilnehmer der Podiumsdiskussion „Science Fiction in der Medizin: Ärzte- oder patientenloses Krankenhaus?“ auf dem...[weiter...]


Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Laumann will Tarifverträge bei privaten Anbietern

Staatssekretär Karl-Josef Laumann fordert private Pflegeanbieter auf, Tarifverträge anzuwenden. „Der gerechte Lohn für Arbeit in der Pflege ist der Tariflohn“, unterstrich der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung auf dem...[weiter...]


Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit

Bethel-Vorstand erwartet Oligopole im Kliniksektor

Im Krankenhausmarkt werden immer größere Anbietergruppen entstehen. Davon ist der Finanzvorstand der von Bodelschwinghschen Stiftung Bethel überzeugt. „Wir sind auf dem Weg zur Oligopolisierung des Krankenhausmarktes“, sagte...[weiter...]


Frage des Monats

Das neue Teilhabechancengesetz ermöglicht, Langzeitarbeitslose bis zu fünf Jahre zu fördern, wenn sie einen Job annehmen. Was meinen Sie: Wird die Maßnahme die Langzeitarbeitslosigkeit nachhaltig senken?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Nachhaltigkeit

• bewusst wirtschaften

• sozial einkaufen

• gesund arbeiten

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen