Heute ist Sonntag , der 11.04.2021

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Digitalisierung in der Pflege
Aktualisiert am 02.12.2020 - 10:42

„Die neuen Regeln sind nicht der große Wurf“

Finsoz-Vorstand Wollf © FINSOZ e. V.

Dem Entwurf zur Digitalisierung der Pflege fehlt der Weitblick, sagt Dietmar Wollf, vom Fachverband Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung. Er vermisst die Gleichstellung mit einem anderen Sektor.

  • Der Finsoz kritisiert den Referentenentwurf zur Digitalisierung der Pflege.
  • Digitalstandards, Gleichstellung von Pflege mit dem medizinischen Sektor und Mindeststandards für die Pflegedokumentation fehlten, sagt Finsoz-Vorstand Dietmar Wollf.
  • Der Referentenentwurf bringe aber auch positive Effekte für die Telematik-Inftrastruktur.

Im Referentenentwurf zum ‚Digitale Versorgung und Pflege – Modernisierungs-Gesetz’ (DVPMG) fehlt eine Gleichstellung der Rechte und Pflichten der Pflege mit der des medizinischen Sektors. Das kritisiert Dietmar Wollf, Vorstand des Fachverbands für Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung (Finsoz). Auch die Einführung eines bundeseinheitlichen Digitalstandards für den Rechnungsprozess von Pflegeabrechnung sei der Gesetzgeber nicht angegangen. Diese seien nicht vollständig elektronisch und völlig veraltet. Die Pflege benötige außerdem Mindeststandards für die Pflegedokumentation und sektorübergreifende Kommunikation.

Anbindung an Telematik verpflichtend

Trotzdem bringe der Entwurf positive Effekte für die Pflege. So sieht der Entwurf vor, die Branche an die Telematik-Inftrastruktur anzubinden und Einrichtungen ab 2024 dazu zu verpflichten. Der Zugang zur elektronischen Patientenakte, digitalen Pflegeanwendungen und zu telemedizinischen Leistungen soll ermöglicht werden. Auch hinsichtlich der Finanzierung seien erste Regelungen getroffen, so der Verband.

Der Finsoz ist eine Interessensvertretung für soziale Organisationen, IT-Anbieter und öffentlichen Verwaltungen und versteht sich selbst als Plattform zur Gestaltung des digitalen Wandels in der Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung. rv

© Wohlfahrt Intern