Heute ist Samstag , der 11.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Diakonie-Präsident
Aktualisiert am 30.10.2013 - 09:31

Konferenz genehmigt Amtszeit-Verlängerung

Darf vier Monate weitermachen: Präsident Johannes Stockmeier

Einstimmig hat die Konferenz Diakonie und Entwicklung einer Verlängerung der Amtszeit von Präsident Johannes Stockmeier um vier Monate zugestimmt. Zudem winkte das Gremium den 321 Millionen Euro umfassenden Wirtschaftsplan für das kommende Jahr durch.

BERLIN - Der Nominierungsausschuss, der Vorschläge für die Nachfolge erarbeitet, werde dem Aufsichtsrat voraussichtlich im November Kandidatenvorschläge für das Präsidentenamt unterbreiten, teilt die Diakonie mit.

Suche nach passendem Bewerberprofil

Aufgrund der besonderen Herausforderung der Zusammenarbeit in dem neu gegründeten Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung, dessen Präsident Stockmeier ist, müssten nämlich zunächst Kriterien für die Nachfolge erarbeitet werden, so die Begründung für die Verzögerung bei der Suche nach passenden Kandidaten.

Wirtschaftsplan genehmigt

Ebenfalls einstimmig hat die Konferenz dem Wirtschaftsplan für das kommende Jahr zugestimmt: Dieser umfasst laut Diakonie Einnahmen und Ausgaben in Höhe von insgesamt 321 Millionen Euro. „Die Arbeit von Brot für die Welt und Diakonie Deutschland steht damit auch finanziell auf einem festen Fundament", gibt sich die Vorsitzende der Konferenz, Angelika Weigt-Blätgen, optimistisch.

Mehr zum Thema auf wohlfahrtintern.de:
Diakonie: Stockmeier soll länger Präsident bleiben

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen