Heute ist Dienstag , der 14.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Pflege-Qualität
Aktualisiert am 09.09.2013 - 09:40

Diakonie will eigene Maßstäbe verbindlich machen

Die Diakonie will ihren ambulanten Diensten und ihren Pflegeheimen künftig die Möglichkeit geben, ihre Qualität freiwillig und nach verbandseigenen Maßstäben von den Pflegekassen prüfen zu lassen.

BERLIN – Nach eigenen Angaben ist die Diakonie der erste Wohlfahrtsverband in Deutschland,  der seine Qualitätsmaßstäbe durch die Pflegekassen anerkennen lassen will.

Umfang der Regelprüfungen wird reduziert

Für die Einrichtungen, die sich prüfen lassen, reduziere der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) den Umfang der Regelprüfungen, so die Diakonie. Die Qualitätskontrolle solle durch einen unabhängigen Prüfer in Diensten der Pflegekassen stattfinden. Wenn diese erfolgreich abgeschlossen sei, erhalte die entsprechende Einrichtung das „Diakonie Siegel Pflege“.

Hoffen auf baldige Anerkennung

„Pflegequalität ist wichtigstes Kriterium diakonischer Dienste und Einrichtungen“, so Maria Loheide, sozialpolitischer Vorstand der Diakonie, über die Hintergründe der Neuerung. Dort hoffe man nun auf eine rasche Anerkennung des bislang auf eigene Faust stattfindenden Verfahrens durch die Pflegekassen.

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen