Heute ist Mittwoch , der 28.07.2021

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Lebenshilfe KV Ahrweiler
Aktualisiert am 16.07.2021 - 11:56

Zwölf Menschen sterben nach Flutwelle

In einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe Ahrweiler in Sinzig sind zwölf Bewohnerinnen und Bewohner ums Leben gekommen. Die Feuerwehr barg die Leichen.

  • Zwölf Menschen mit Behinderung sind in einem Wohnheim der Lebenshilfe Ahrweiler zu Tode gekommen.

  • Das Erdgeschoss des Gebäudes in Sinzig sei nach einer Flutwelle so schnell vollgelaufen, sodass jede Hilfe zu spät kam.

  • Die überlebenden Bewohnerinnen udn Bewohner sind inzwischen sicher untergebracht.

In Sinzig in Rheinland-Pfalz sind infolge des Hochwassers zwölf Menschen in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung ums Leben gekommen. Das berichten das Nachrichtenportal T-online sowie der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR) übereinstimmend.

Im Schlaf überrascht

Das Erdgeschoss des Gebäudes in Sinzig sei so schnell und mit solcher Wucht vollgelaufen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner kaum eine Chance gehabt hätten, heißt in einem Bericht des SWR. Die Flutwelle habe die Menschen mehr oder weniger im Schlaf überrascht. Sie hätten sich nicht mehr selbst retten können. Auch der Versuch der Betreuer, die Bewohner aus ihren Zimmern in Sicherheit zu bringen, sei gescheitert.

Die Bewohnerinnen und Bewohner der oberen Etage seien über Stunden eingeschlossen gewesen, heißt es in dem Bericht weiter. Die Feuerwehr habe die Eingeschlossenen zwischenzeitlich über Boote versorgt. Sie sind nach Angaben des Senders inzwischen gerettet und bei ihre Familien oder in einem leerstehden Hotel untergebracht.

Mitgefühl mit den Angehörigen

„Wir sind alle entsetzt, fassungslos und unendlich traurig. Unsere Trauer und unser Mitgefühl gelten vor allem den Eltern, Familien, Freunden und Angehörigen“, sagte der Vorsitzende der Lebenshilfe, Ulrich van Bebber dem SWR. Nun müsse man sich erst einmal um die betroffenen Menschen kümmern. Die Wohneinrichtung solle erhalten und wenn nötig wieder aufgebaut werden. dh

 

© Wohlfahrt Intern