Heute ist Sonntag , der 27.09.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Diakonie Stiftungsverbund Miteinander
Aktualisiert am 08.09.2020 - 15:08

Zwei Stiftungen bilden neue Holdinggesellschaft

In Sachsen entsteht ein neuer diakonischer Unternehmensverbund. Zwei langjährige Kooperationspartner schließen sich zusammen.

  • Zwei diakonische Stiftungen schließen sich zum Diakonie Stiftungsverbund Miteinander  zusammen.

  • Unter dem neuen Dach sind 17 Gesellschaften mit einem Umsatz von 140 Millionen Euro vereint.

  • Der Hauptsitz des neuen Unternehmens soll in Dresden sein.

Die Diakoniestiftung in Sachsen und die Stiftung Diakonie Leben gründen die Holdinggesellschaft Diakonie Stiftungsverbund Miteinander. Unter dem Dach des Unternehmens gibt es 17 Gesellschaften mit einem Umsatz von 140 Millionen Euro und rund 2.600 Mitarbeitenden. Zu den Unternehmen zählen unter anderem die Stadtmission Dresden, die Diakonie Kliniken Zschadraß oder das Orthopädische Zentrum Martin-Ulbrich-Haus Rothenburg.

Fusion soll Unternehmensstruktur stärken

Geschäftsführer des neuen, gemeinsamen Unternehmensverbunds sind Pfarrer Thomas Slesazeck, Roberto Schimana und Sven Marschel, die gleichzeitig die bisherigen Geschäftsführer der beteiligten Unternehmen sind. Der Hauptsitz der Holdinggesellschaft soll in Dresden entstehen. Mit der Fusion wollen sich die diakonischen Stiftungen flächendeckend in Sachsen stärken und somit ihren Erhalt sichern. „Wir versprechen uns durch die zentrale Steuerung eine leistungsstarke Unternehmensstruktur“, so Sven Marschel, Vorstand der Stiftung Diakonie Leben. fn

© Wohlfahrt Intern