Heute ist Sonntag , der 27.09.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
BRK
Aktualisiert am 08.07.2020 - 11:00

Tochtergesellschaft zahlt fünf Prozent mehr Lohn bis 2021

Die Mitarbeitenden der Sozialservice-Gesellschaft des BRK erhalten rund fünf Prozent mehr Gehalt bis 2021. Trotz Verzögerungen aufgrund der Corona-Pandemie trat die Erhöhung wie geplant in Kraft.

Der Abschluss im Überblick:

  • Vergütung erhöht sich rückwirkend zum April 2020 um 2,3 Prozent.
  • Ab April 2021 werden die Löhne um weitere drei Prozent angehoben.
  • Auszubildende erhalten ab April 2020 und November 2020 jeweils 50 Euro mehr.
  • Ab April 2020 gruppiert das Unternehmen rückwirkend alle Mitarbeitenden in Entgeltgruppen in zweit Entgelttabellen ein. Es gibt eine Tabelle für die Pflege und eine allgemeine Tabelle.

Die Corona-Pandemie hat die Unterzeichnung des Tarifvertrags durch Verdi verzögert. Die Erhöhung der Gehälter trat dennoch zum 1. April in Kraft.

Die Sozialservice-Gesellschaft des BRK ist eine Tochtergesellschaft des bayerischen Wohlfahrtsverbands. Sie betreibt Pflegeeinrichtungen, betreutes Wohnen, ambulante Pflegedienste und Tagespflegen an 26 Standorten. Das Unternehmen beschäftigt rund 2800 Mitarbeitende und macht einen Umsatz von circa 141 Millionen Euro. sd

© Wohlfahrt Intern