Heute ist Dienstag , der 14.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Branchenriesen
Aktualisiert am 29.05.2020 - 05:35

Schwerreiche Konkurrenz

Im Krankenhausmarkt und der stationären Altenhilfe stehen freigemeinnützige Anbieter im Wettbewerb mit gewinnorientierten Konzernen. Bei den Big Playern im Klinikgeschäft gibt es aktuell Bewegung.

Im Krankenhausmarkt tobt eine Übernahmeschlacht. Seit Ende Februar arbeitet Asklepios mit Hochdruck an der Übernahme des Rhön-Klinikums. Rhön ist mit seinen 5360 Betten in fünf Einrichtungen inklusive der einzig privatisierten Universitätsklinik Gießen und Marburg und einem Umsatz von 1,2 Milliarden Euro ein Schwergewicht in der Branche. Über ein Joint-Venture mit dem Gründer und Aufsichtsratschef, Eugen Münch, sowie eigenen Zukäufen hält Asklepios bereits knapp über 50 Prozent am Unternehmen. Weiter hat Asklepios den übrigen Rhön-Anteilseignern ein Angebot von 18 Euro je Aktie unterbreitet, um die ganze Macht im Unternehmen zu übernehmen. Großaktionär B. Braun will das über eine Satzungsänderung verhindern. So sollen bei der Hauptversammlung Beschlüsse künftig nur noch mit mehr als 75 Prozent der abgegebenen Stimmen möglich sein. DaB. Braun mehr als ein Viertel der Anteile hält, könnte der Medizinhersteller auf den Veranstaltungen alle Entscheidungen blockieren.

Lesen Sie den gesamten Artikel in unsereraktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern