Heute ist Freitag , der 14.08.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Lebenshilfe Bad Dürkheim
Aktualisiert am 01.07.2020 - 12:56

Rechtsextremer Betriebsrat muss gehen

Die Lebenshilfe Bad Dürkheim hat einem mutmaßlich rechtsextremen Betriebsrat fristlos gekündigt. Die Kündigung des Mannes war ein steiniger Weg.

  • Die Lebenshilfe Bad Dürkheim hat einen mutmaßlich rechtsextremen Mitglied Betriebsrat fristlos entlassen. 
  • Der Mann soll an rechtsextremen Aufmärschen und Demonstrationen teilgenommen haben.
  • Die Mitglieder des Betriebsrates der Lebenshilfe stimmten der Kündigung erst in einem zweiten Anlauf zu. 

Die Lebenshilfe Bad Dürkheim hat einem mutmaßlich rechtsextremen Betriebsrat fristlos gekündigt. Die Mitarbeitervertreter stimmten der Entscheidung erst in einem zweiten Anlauf zu, nachdem das Gremium sich am Tag zuvor noch gegen die Entlassung gestemmt hatte. 

Der Mitarbeiter soll aktiv an Demonstrationen und Aufmärschen von rechtsextremen Gruppen teilgenommen haben. Der Lebenshilfe zufolge habe der Mann seine rechtsextreme Gesinnung bestätigt und betont, diese auch weiterhin ausleben zu wollen. „Diese Tatsache hat uns zutiefst schockiert, zumal dieser langjährige Mitarbeiter am Arbeitsplatz und insbesondere im Umgang mit Menschen mit Behinderung bislang bezüglich seiner rechtsextremen Haltung und auch sonst nicht negativ auffällig war“, schreibt der Verein auf seiner Webseite. 

Führungskräfte verurteilen außerdienliches Verhalten

Nachdem der Mitarbeiter seine Gesinnung zugab, habe ihn die Lebenshilfe zunächst vom Dienst freigestellt. Obwohl der Mitarbeiter dem Verein mitteilte, der Lebenshilfe nicht schaden zu wollen, sei er zu einer Auflösung des Arbeitsvertrages nicht bereit gewesen. „Wir haben den Mitarbeiter deshalb ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir in unserer Lebenshilfe keine Äußerungen oder Handlungen dulden werden, die unserem Leitbild widersprechen“, schreibt die Lebenshilfe Dürkheim weiter. Der Verein habe daher die Entlassung des Mannes beim Betriebsrat beantragt. 

Die Lebenshilfe Bad Dürkheim hat hat neben einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung mit Bauernhof und Weinbau eine Tagesförderstätte, eine Schule und diverse Wohnangebote. rv
 

© Wohlfahrt Intern