Heute ist Mittwoch , der 15.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Epilepsiezentrum Kleinwachau
Aktualisiert am 26.06.2020 - 12:22

Prokuristin steigt auf

Künftige Geschäftsführerin Stöhr © Tobias Ritz

Ab Oktober hat das Epilepsiezentrum Kleinwachau mit Sandra Stöhr eine neue Geschäftsführerin. Sowohl das Unternehmen als auch Leitungspositionen sind ihr nicht fremd.

Stöhr ist studierte Betriebswirtschaftlerin sowie Steuerberaterin und arbeitet seit über zehn Jahren als kaufmännische Leiterin und Prokuristin im Epilepsiezentrum Kleinwachau. Davor war die 42-Jährige Prüfungsleiterin einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und dort vor allem für Non-Profit-Organisationen sowie kleine und mittelständische Unternehmen unterschiedlicher Branchen zuständig. Stöhr wird den Geschäftsführerposten im Epilepsiezentrum Kleinwachau von Martin Wallmann übernehmen, der nach zwölf Jahren in den Ruhestand geht.

Das Epilepsiezentrum Kleinwachau ist eine diakonische Einrichtung und das einzige Epilepsiezentrum in Mitteldeutschland. Neben der Fachklinik für Neurologie gehören unter anderem eine Förderschule, eine Kita, eine Werkstatt für behinderte Menschen sowie verschiedenste Wohnangebote zum Verband. Das Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeitende. fn

© Wohlfahrt Intern