Heute ist Sonntag , der 05.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Malteser Deutschland
Aktualisiert am 28.05.2020 - 11:45

Krankenhaus St. Hildegardis geht an Kölner Cellitinnen

Malteser Akutkrankenhaus St. Hildegardis © Malteser

Die Malteser übergeben das Kölner Akutkrankenhauses St. Hildegardis an einen ortsansässigen Orden. Die Cellitinnen kennen das Haus gut.

  • Die Malteser verkaufen das Akutkrankenhaus St. Hildegardis an die Stiftung der Cellitinnen.

  • Die Malteser wollen ihre Einrichtungen der Altenpflege in der Region aufrechterhalten.

  • Ein Orden der Cellitinnen betrieb das Haus bereits bis zum Jahr 2000.

Die Stiftung der Cellitinnen übernimmt das Malteser Akutkrankenhaus St. Hildegardis in Köln. Die Malteser Deutschland und die Stiftung der Cellitinnen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilten die Träger mit. Über den Kaufpreis bewahrten sie Stillschweigen.

Malteser veräußern weitere Krankenhäuser

Die Malteser entschieden sich im Herbst 2019, sechs ihrer acht Akutkrankenhäuser abzugeben. Diesbezüglich sei auch das Krankenhaus seliger Gerhard in Bonn im Gespräch, so die Malteser. Steigende Kosten und sinkende Vergütung hätten dazu geführt, dass das Unternehmen die medizinische Versorgung an manchen Standorten nicht ausreichend gewährleisten konnte, heißt es. Die Malteser wollen ihre Angebote in der Altenhilfe und Pflege  in der Region Köln weiterführen.

Neuer Träger hat drei Kliniken vor Ort

„Die Cellitinnen sind mit gut 700 Krankenhausbetten bereits ein bedeutender Gesundheitsversorger in Köln“, sagt der Generalbevollmächtigte der Malteser Deutschland Karl Prinz zu Löwenstein. Damit sei das Malteser Krankenhaus in guten Händen. Die Stiftung der Cellitinnen sei zudem traditionell mit der Einrichtung verbunden. Die Ordensgemeinschaft der Augustiner-Cellitinnen betrieb das Krankenhaus bis zum Jahr 2000.

Der Stiftung der Cellitinnen e.V. hat seinen Sitz in Köln und betreibt dort drei Krankenhäuser. Dazu kommen rund acht Pflegeeinrichtungen, die etwa 12000 Bewohner haben. In den Einrichtungen der Stiftung arbeiten rund 3100 Menschen. Das Akutkrankenhaus St. Hildegardis hat 233 Betten und beschäftigt rund 400 Mitarbeiter. ct

© Wohlfahrt Intern