Heute ist Sonntag , der 27.09.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Marienhaus Holding
Aktualisiert am 07.09.2020 - 11:49

Klinik soll zum altersmedizinischen Zentrum werden

Die Klinik St. Josef der Marienhaus Holding in Losheim am See soll zu einer internistisch-geriatrischen Station werden. Eine Garantie der bestehenden Arbeitsplätze gibt es nicht.

  • Die Marienhaus Holding wandelt ihre Klinik St. Josef in ein altersmedizinisches Zentrum um.

  • Der Standort soll damit langfristig gesichert sein, eine Arbeitsplatzgarantie gibt es jedoch nicht.

  • Pläne, die Klinik auszubauen, sind vom Tisch.

Die Marienhausklinik St. Josef in Losheim am See soll ein altersmedizinisches Zentrum werden. Mit der Umsetzung werde noch in diesem Jahr begonnen, heißt es in einer Pressemeldung der Holding. Damit ziehen die Verantwortlichen den Vorschlag, die Klinik auszubauen, zurück.

Konzept soll Standort sichern

Mit dem Konzept der Geriatrie sei der Standort Losheim langfristig gesichert, so Thomas Wolfram, Generalbevollmächtigter der Marienhaus Unternehmensgruppe. Aktuell würden durchschnittlich nur 15 bis 20 internistische Patienten versorgt. Eine Arbeitsplatzgarantie will Wolfram jedoch nicht aussprechen, heißt es weiter.

Eine Tagespflege ist auch geplant

Neben der internistisch ausgerichteten Geriatrie entstehe zusätzlich eine Tagespflege für ältere Menschen sowie eine stationäre Pflegeeinrichtung für Menschen unter 60 Jahren. Ebenso sind ambulante Angebote in Planung. Beispielsweise will die Marienhaus Holding Ärztinnen und Ärzte für Sprechstunden gewinnen.

Die Marienhaus Holding betreibt 14 Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Zudem unterhält die Unternehmensgruppe Alten- und Pflegeheime, Hospize sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Bildung. Der Konzern beschäftigt 13.800 Mitarbeitende. fn

© Wohlfahrt Intern