Heute ist Mittwoch , der 15.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Anton Verschaeren
Aktualisiert am 29.05.2020 - 06:44

In eiliger Mission

Das Verhältnis zwischen Vorstand und Belegschaft war zerrüttet. Jetzt braucht das DRK Hannover eine ordnende Hand. Kann der Interimsmanager Anton Verschaeren die Wogen im Verband glätten?

Um die Kommunikation im DRK Region Hannover war es in der Vergangenheit nicht zum Besten bestellt. Man könnte auch sagen: Zwischen Vorstand und Belegschaft krachte es im vergangenen Jahr gewaltig. Vordergründig ging es um das Outscourcing des Reinigungsdienstes und den Ab-schluss neuer Versicherungsverträge. Dahinter aber verbargen sich Animositäten, die weniger sachlich-inhaltlich, sondern mehr menschlich-atmosphärische Gründe hatten. Die Beschäftigten fühlten sich schlecht über die Vorhaben des Vorstands informiert, der Betriebsrat zu wenig beteiligt. Auf einer Mitgliederversammlung Ende November 2019 erreichte die Beziehung zwischen Verbandsleitung und Mitarbeitenden ihren Tiefpunkt. Die Anwesenden forderten das Präsidium einstimmig auf, sich vom Vorstand zu trennen. Der Vorstand verließ den Verband am 31. Dezember. 

Lesen Sie den gesamten Artikel in unsereraktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern