Heute ist Mittwoch , der 15.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Professionell Digitalisieren
Aktualisiert am 26.06.2020 - 04:19

Die große Chance

Bislang hinkte die Sozialwirtschaft bei der Digitalisierung hinterher. Die Coronakrise bietet jetzt die Möglichkeit, das zu ändern. Wie die Branche den Rückstand aufholt.

Aktuelle und verlässliche Daten sind während einer Pandemie besonders wichtig. Bis Corona-Testergebnisse beim Robert-Koch-Institut (RKI) ankommen, vergehen jedoch bis zu vier Tage. Die Gründe für die Verzögerung: Labore verschicken Testergebnisse in der Regel per Fax. Mitarbeitende in den Städten und Landkreisen prüfen und erfassen die Testergebnisse händisch im digitalen Meldesystem. Erst dann verschicken die Gesundheitsbehörden die Daten an das RKI.
Der lange Weg der Corona-Testergebnisse vom Abstrich bis zur Veröffentlichung steht beispielhaft für die digitale Rückständigkeit in vielen Bereichen in Deutschland. Der Digitalisierungsgrad in der Sozialwirtschaft ist ein weiterer Beleg. Der Digital Report 2020 der Förderstiftung ‚Haus des Stiftens’ analysiert, wie gemeinnützige Unternehmen bei der Digitalisierung aufgestellt sind. Die Studie hat von August 2019 bis April 2020 etwa 5000 Sozialunternehmen befragt.

Folgende Themen finden Sie außerdem in unserem Schwerpunkt:

  • Möglichkeit Die Coronakrise gibt Einrichtungen den Impuls für Veränderungen
  • Bereitschaft Testräume und Fehlertoleranz fördern den digitalen Wandel
  • Belastungen Eine Asklepios-Tochter sorgt für psychische Resilienz via App
  • Homeoffice Der Paritätische gibt Mitarbeitenden einen digitalen Werkzeugkoffer mi
  • Produkte Aus dem Wir-Vs-Virus-Hackathon gehen Ideen in die Umsetzung
  • Vernetzung Das Start-up Mitunsleben sucht in der Krise nach Ex-Pflegekräften
  • Organisation Die BRK-Wasserwacht hat wichtige Zahlen und Fakten stets im Blick
  • Plattform Die Coronakrise hat die Caritas bei der Onlineberatung voran gebracht
  • Software In Gesundheitseinrichtungen wird das Fax nach und nach abgeschafft
  • Abrechnung Die AWO Oberbayern nutzt eine cloudbasierte Dokumentation

Lesen Sie den gesamten Artikel in unsereraktuellen Ausgabe.

© Wohlfahrt Intern