Heute ist Donnerstag , der 20.01.2022

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Corona-Pandemie
Aktualisiert am 07.12.2021 - 10:48

Bundeswehr hilft in 16 Einrichtungen der Altenhilfe

Die Bundeswehr stockt ihre Hilfen in der Coronakrise auf 12.000 Soldatinnen und Soldaten auf. Bisher kommt nur ein kleiner Teil in der Altenhilfe zum Einsatz.

  • Bundeswehr hilft in 16 Einrichtungen der Altenhilfe.

  • Hilfskontigent ist nun 12.000 Soldatinnen und Soldaten stark.

  • Anträge können in den Verbindungskommandos in allen Landkreisen und kreisfreien Städten gestellt werden.

Die Bundeswehr leistet aktuell in 16 Alten- und Pflegeheimen Amtshilfe. Die Soldatinnen und Soldaten entlasten das Personal bei nicht-pflegerischen Tätigkeiten. Über die Zahl zusätzlicher Anträge von Einrichtungen der Altenhilfe auf Amtshilfe sei keine Aussage möglich, teilt das Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr mit.

Schwerpunkte in Bayern, Sachsen und NRW

Die Bundeswehr hat angekündigt, ihr Einsatzkontingent Hilfeleistung Corona um weitere 4.000 Soldatinnen und Soldaten auf 12.000 Kräfte aufzustocken. Aktuell unterstützt die Bundeswehr mit 2.400 Soldatinnen und Soldatinnen in 200 Gesundheitsämtern, 700 in 57 Krankenhäusern und 840 in 73 Impfzentren. Schwerpunkte sind in Bayern, Sachsen und Nordrhein-Westfalen.

Einrichtungen aus der Sozial- und Gesundheitswirtschaft können bei den Verbindungskommandos in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Anträge auf Amtshilfe stellen. Informationen zum Verfahren und Downloads der Anträge stehen auf der Seite der Bundeswehr zum Heimatschutz zur Verfügung. dh

© Wohlfahrt Intern