Heute ist Montag , der 16.05.2022

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Coronapandemie
Aktualisiert am 12.01.2022 - 11:04

AfD-Politiker will die Impfpflicht abschaffen

AfD-Bundestagsabgeordneter Sichert © Büro Martin Sichert, MdB

Der AfD-Abgeordnete Martin Sichert fordert die Abschaffung der Impflicht für Pflegekräfte. Da wegen ihr viele Pflegende ihren Beruf aufgeben würden, verschärfe sich der Fachkraftmangel.

  • Der AfD-Abgeordnete Martin Sichert will die Impflicht für Pflegekräfte abschaffen.
  • Da viele Pflegekräfte wegen der Impfpflicht aus dem Beruf ausscheiden würden, gebe es noch weniger Pflegepersonal.
  • Langfristig müssten finanzielle Anreize für attraktivere Arbeitsbedingungen sorgen.

Der AfD-Abgeordnete Martin Sichert spricht sich gegen die Impflicht für Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheits- und Pflegebereichs aus. Um die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern, müsse als erstes die Impflicht abgeschafft werden, fordert Sichert. Eines der drängendsten Probleme im Gesundheitsbereich sei der Fachkraftmangel in der Pflege. Die Impflicht bewege viele Pflegekräfte dazu, den Beruf aufzugeben und verschärfe den Fachkraftmangel noch.

Faire Entlohnung statt Boni

Langfristig sei es zudem wichtig, finanzielle Anreize für die Pflege zu schaffen. Dazu gehöre eine faire Entlohnung statt einmaliger Boni. Daneben müsse der Betreuungsschlüssel verbessert und Bürokratie abgeschafft werden. „Diese Themen werden bisher nicht mit der nötigen Konsequenz angegangen“, kritisiert der Politiker.

Gesundheitspolitischer Sprecher der AfD

Sichert sitzt seit 2017 für die AfD im Bundestag. In der aktuellen Legislaturperiode ist der 41-jährige Diplom-Kaufmann Mitglied im Gesundheitsausschuss und gesundheitspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion. Vor seinem Wechsel in den Bundestag war Sichert Produktplaner und Kundenbetreuer für die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern.

Wohlfahrt Intern stellt regelmäßig Mitglieder der Bundestagsausschüsse für Gesundheit, Arbeit und Soziales sowie Familie, Senioren, Frauen und Jugend vor. Wir veröffentlichen zentrale politische Forderungen der Mitglieder und Informationen zu ihrem beruflichen Werdegang. br

© Wohlfahrt Intern