Koalitionsvertrag

Caritas: Neue Schulden gefährden soziale Sicherung

Der Deutsche Caritasverband schlägt Alarm: Die von der Koalition versprochenen Steuergeschenke produzieren neuen Schulden, die die Handlungsfähigkeit des Staates einschränken. [weiter...]


Trägerverbund

Diakonie Rheinland-Pfalz: Fünf Kreise in einem Verbund

Die evangelischen Kirchenkreise Altenkirchen, Koblenz, Simmern-Trarbach, Trier und Wied haben sich zu einem gemeinsamen Trägerverbund zusammengeschlossen. Der soll den Auftritt der Diakonie im Land vereinheitlichen und...[weiter...]


Kirchliche Krankenhäuser

Kirchliche Krankenhäuser auch in der Krise gefragt

Kirchliche Krankenhäuser behaupten sich auch in der Krise: Der Marktanteil der Träger am Klinikmarkt bleibt konstant. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie die die beiden konfessionellen Krankenhausverbände in Auftrag...[weiter...]


Ein-Euro-Jobs

Diakonie Hamburg: Arge streicht Ein-Euro-Jobs

Die Diakonie in Hamburg schlägt Alarm: Die Arge reduziert die Zahl der so genannten Ein-Euro-Jobs von 10.000 auf 8.800. Für die Diakonie bedeute das: Projekte müssen geschlossen und sogar fest angestellte Beschäftigte entlassen...[weiter...]


Fachkräftemangel

LIGA Sachsen fordert Politik gegen Fachkräftemangel

Der sächsische Vorsitzende der LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, Matthias Mitzscherlich, warnt vor Fachräftemangel im sozialen Bereich.[weiter...]


Armutskonferenz

Armutskonferenz setzt auf neue Bundesregierung

Die Nationale Armutskonferenz fordert die neue Bundesregierung auf, das Existenzminimum von Kindern neu zu berechnen.[weiter...]


Ausgabe 10/2009

Vermögensanlagen: Signal für Kurs-Korrektur

Viele Stiftungen und Einrichtungen mussten im vergangenen Jahr Verluste in ihren Depots hinnehmen. Doch inzwischen haben die Kapitalanlagen einen Teil der Werteinbußen wieder aufgeholt. Nun ist es an der Zeit, die Anlagepolitik...[weiter...]


Arbeitslosigkeit

Paritäter: Auf Arbeitslosigkeit schlecht vorbereitet

Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt die zukünftigen Koalitionspartner CDU/CSU und FDP davor, durch Leistungskürzungen die soziale Spaltung in Deutschland weiter zu verschärfen.[weiter...]


Stiftung

v. Bodelschwinghsche Anstalten künftig Stiftung

Die v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel ändern ihren Namen: Der Begriff "Anstalten" wird durch "Stiftung" ersetzt. Das hat der Verwaltungsrat der v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel in seiner letzten Sitzung beschlossen. [weiter...]


Autohaus

Stiftung Hephata eröffnet Autohaus

Die Stiftung Hephata wird in Deutschland das erste Autohaus als Integrationsbetrieb betreiben. Der Landschaftverband Rheinland LVR fördert die fünf Arbeitplätze mit jährlich 45.000 Euro.[weiter...]


Konsolidierung

Caritasverband vor umfassender Umstrukturierung

Die neue Führung des Caritasverbands der Diözese Speyer hat einen umfassenden Konsolidierungsprozess angestoßen. [weiter...]


Tarifpolitik

Verdi: Ab heute wird die Diakonie bestreikt

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft seit heute die Beschäftigten in mehreren diakonischen Einrichtungen zu Streiks und Protesten auf. Betroffenen sind acht diakonische Betriebe in Nordrhein-Westfalen, Niedersachen, Bremen...[weiter...]


Frage des Monats

Das neue Teilhabechancengesetz ermöglicht, Langzeitarbeitslose bis zu fünf Jahre zu fördern, wenn sie einen Job annehmen. Was meinen Sie: Wird die Maßnahme die Langzeitarbeitslosigkeit nachhaltig senken?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Nachhaltigkeit

• bewusst wirtschaften

• sozial einkaufen

• gesund arbeiten

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen