Frauenhäuser

Bund plant keine Finanzierung von Frauenhäusern

Gegenwärtig gibt es in der Bundesregierung keine Überlegungen, eine bundeseinheitlichen Grundlage zur Finanzierung von Frauenhäusern zu schaffen. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor.

BERLIN - Die Bundesregierung messe der Arbeit von Frauenhäusern und sonstigen Unterstützungsangeboten für gewaltbetroffene Frauen und deren Kindern sehr große Bedeutung zu, heißt es. Eine verlässliche Finanzierung von Zufluchtsorten sei auch im Interesse des Kinderschutzes dringend geboten. Diese Finanzierung sei grundsätzlich Sache der Länder und Kommunen, die dabei unterschiedliche Wege verfolgten. Seit dem Jahr 2000 würden Fragen der finanziellen Absicherung der Arbeit von Frauenhäusern und Frauennotrufen kontinuierlich in der Bund-Länder-Arbeitsgruppe "Häusliche Gewalt" unter Federführung des Bundesfamilienministeriums thematisiert, schreibt die Regierung. Es existiere derzeit aber keine Empfehlung oder abgestimmte Haltung dieser Arbeitsgruppe zur Frage der bundeseinheitlichen gesetzlichen Grundlage für die Frauenhausfinanzierung.


Die Antwort im Wortlaut

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen