Heute ist Sonntag , der 05.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Johanniter-Unfall-Hilfe LV Nordrhein-Westfalen
Aktualisiert am 21.10.2019 - 10:27

Udo Schröder-Hörster ersetzt abberufene Vorstände

Vorstand Schröder-Hörster © Lichtbildbude

Seit 7. Oktober ist Udo Schröder-Hörster neuer Vorstand des Landesverbands der Johanniter-Unfall-Hilfe in Nordrhein-Westfalen. Die Gründe für den Wechsel verschweigt der Träger.

Schröder-Hörster war zuvor Vorstandsmitglied des Regionalverbands der Johanniter im Münsterland und in der Stadt Soest. Der 52-Jährige ersetzt die bisherigen Vorstände Kirsten Hols und Magnus Memmeler, die das Präsidium der Johanniter-Unfall-Hilfe zuvor von ihren Ämtern abberufen hatte. Zu den Gründen für den Wechsel äußerte sich der Träger auf Anfrage nicht.

Unterstützt wird Schröder-Hörster von dem ehrenamtlichen Landesvorstandsmitglied Hans Theodor Freiherr von Tiesenhausen.

Über 30 Jahre bei den Johannitern

Seine Karriere bei den Johannitern begann Schröder-Hörster 1988 im damaligen Kreisverband Minden-Lübbecke. Der studierte Sozialbetriebswirt war zudem mehrere Jahre Fachbereichsleiter Soziale Dienste und Einrichtungsleiter der Kurzzeitpflege im Regionalverband Minden-Ravensberg.

Der Landesverband Nordrhein-Westfalen der Johanniter-Unfall-Hilfe vereint 16 Kreis- und Regionalverbände unter einem Dach. Mit rund 3.760 Mitarbeitenden sind die Johanniter in Nordrhein-Westfalen der größte von neun Landesverbänden in Deutschland. br

 

© Wohlfahrt Intern