Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Ehemalige Landtagsabgeordnete ergänzt Vorstand

Zum 1. März 2020 wird Andrea Asch neue Vorständin des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Die 60-Jährige kennt den Politikbetrieb von innen.

Künftige Vorständin Asch © DWBO

Asch leitet das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO) künftig gemeinsam mit Direktorin Barbara Eschen und verantwortet den Bereich Sozial-, Bildungs- und Gesundheitspolitik.

12 Jahre lang Landtagsabgeordnete

Asch ist derzeit Bereichsleiterin eines Trägers von Kindertagesstätten in Köln. Von 2005 bis 2017 saß sie für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen als Abgeordnete im Landtag Nordrhein-Westfalens. Die diplomierte Psychologin war dort für Sozial- und Jugendpolitik zuständig.

Das DWBO vertritt rund 400 selbstständige Träger der Diakonie mit über 1.300 Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. In den Einrichtungen arbeiten rund 52.000 Beschäftige. br

 

zurück | drucken

Frage des Monats

Nie stand das deutsche Gesundheitssystem vor einer solchen Herausforderung wie dem Coronavirus. Wird das Gesundheitssystem das aushalten?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Corona

Die Branche kämpft mit den ersten Folgen der neuen Seuche

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen