v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Claus Freye steigt zum Geschäftsführer auf

Mit Claus Freye bekommt die dreiköpfige Geschäftsführung des Unternehmensbereiches Bethel im Norden zum 1. Oktober ein neues Mitglied. Der Diplompädagoge begann seine Karriere als Heimleiter.

Künftiger Geschäftsführer Freye © v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Claus Freye folgt auf Luise Turowski, die eine zentrale Funktion in der Betheler Hauptverwaltung in Bielefeld übernommen hat. Den Unternehmensbereich Bethel im Norden leitet der 54-Jährige gemeinsam mit Stefanie Schwinge-Fahlberg und Christian Sundermann. In seinen Verantwortungsbereich fallen die Eingliederungshilfe, die Förderschulen und die Wohnungslosenhilfe.

24 Jahre im Unternehmen

Freye arbeitet bereits seit 1995 in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Angefangen hat der Diplompädagoge als Heimleiter im Haus Neuwerk in der Diakonie Freistatt. Zuletzt war er Bereichsleiter der Eingliederungshilfe von Bethel im Norden. Er ist in Bethel zudem Mitglied im Fachausschuss Psychiatrie und engagiert sich auf kommunaler und niedersächsischer Landesebene in Fachgremien und Verbänden.

Bethel im Norden gehört zu den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und beschäftigt rund 1.900 Mitarbeitende. Zu den Angeboten des Unternehmensbereiches mit Sitz in Hannover zählen Altenhilfe, Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe, Bildung und Behindertenhilfe. br

 

zurück | drucken

Frage des Monats

Krankenkassen oder Sozialämter sind oft unterschiedlich weit bei der Digitalisierung. Wie laufen bei Ihnen Kommunikation und Abrechnung?

Vollständig digital

Teils digital, teils analog

Weitgehend analog


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen