DGD-Stiftung

Claudia Fremder und Hubertus Jaeger bilden künftige Spitze

Zum kommenden Jahr übernehmen Claudia Fremder und Hubertus Jaeger den Vorstand der Stiftung des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbandes. Der Träger schafft damit ein Novum in seiner Unternehmensgeschichte.

Künftige Vorstände Fremder, Jaeger © DGD-Stiftung

Die Gesundheitsökonomin Claudia Fremder ist derzeit noch Geschäftsführerin der Gesundheitsholding Werra-Meißner im nordhessischen Eschwege. Ihr künftiger Kollege Hubertus Jaeger ist Betriebswirt und war zuletzt Geschäftsführer von Ediacon Leipzig sowie Vorstandsvorsitzender der Krankenhausgesellschaft Sachsen. Die neue Doppelspitze im Unternehmen tritt die Nachfolge von Joachim Drechsel an, der in den Ruhestand gehen wird.

Die DGD-Stiftung mit Sitz in Marburg ist die Führungsgesellschaft der DGD-Kliniken, einem Verbund diakonischer Einrichtungen des Gesundheitswesens. Dazu zählen in Krankenhäuser, Rehakliniken, Medizinische Versorgungszentren, Senioreneinrichtungen sowie Schulen und eine Akademie. Rund 2500 Menschen arbeiten in Diensten der Organisation. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Nie stand das deutsche Gesundheitssystem vor einer solchen Herausforderung wie dem Coronavirus. Wird das Gesundheitssystem das aushalten?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Corona

Die Branche kämpft mit den ersten Folgen der neuen Seuche

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen