Pränataltests

Kassenzulassung diskriminiert Menschen mit Behinderung

Die Kassenzulassung von Pränataltests widerspreche der UN-Behindertenrechtskonvention. Der Verband ‚Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie‘ sieht in dieser Entscheidung Konfliktpotenzial.

  • Behindertenverband der Caritas kritisiert die Zulassung von Pränataltests.
  • Test werde in 70 Prozent der Schwangerschaften zum Einsatz kommen.
  • Menschen mit Handicap fühlen sich nicht erwünscht.

Der Verband ‚Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie‘ (CBP) kritisiert den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) für die Entscheidung Pränataltests zuzulassen. Mit diesen Tests würden künftig mehr Schwangerschaften, die Auffälligkeiten aufweisen, abgebrochen werden. Das werde auf mehr als 70 Prozent der Fälle zutreffen, auch wenn der Test nur bei Risikoschwangerschaften zum Einsatz kommen soll.

Diskriminierung von Menschen mit Behinderung wachse

Die Zulassung des Pränataltests als Kassenleistung diskriminiere die Menschen mit Behinderung weiter. „Viele Menschen mit Behinderung empfinden die Aufnahme der Bluttests in die kassenärztlichen Leistungen als Hinweis darauf, dass sie in unserer Gesellschaft zunehmend nicht mehr erwünscht sind“, kritisiert Johannes Magin, Vorsitzender des CBP.

Der CBP ist ein Fachverband im Deutschen Caritasverband. Er hat eigenen Angaben zufolge mehr als 1100 Mitgliedseinrichtungen und Dienste, deren 94.000 Beschäftigte gut 200.000 Menschen mit Behinderung oder mit psychischer Erkrankung betreuen. ols

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen