Heute ist Mittwoch , der 28.07.2021

Debatte Werkstattentgelte: BAG WfbM

"Forderung nach Mindestlohn greift zu kurz"

Beschäftigte in Werkstätten für Menschen mit Behinderung verdienen monatlich rund 200 Euro. Ob eine Entgeltreform oder der Mindestlohn ihr Gehalt verbessern würde, kommentiert BAG WfbM-Vorstandsvorsitzender Martin Berg.

mehr...
Werkstattentgelte

„Die Bezahlung darf nicht mehr von der Auftragslage abhängen“

Das Entgeltsystem in Behinderten-Werkstätten muss reformiert werden. Der Handlungsbedarf sei dringend, warnt der AWO-Chef in Nordrhein-Westfalen Uwe Hildebrandt.

mehr...
Teilhabestärkungsgesetz

„Die Regelung wäre verheerend für Menschen mit Behinderung“

Die Lebenshilfe kritisiert das geplante Teilhabestärkungsgesetz und fordert Nachbesserungen. Justiziarin Antje Welke fehlt es an Rechtssicherheit für die Betroffenen.

mehr...
Werkstatt-Entgelte

„Die Messung von Arbeitsleistung ist überholt “

Caroline Richter von der Universität Duisburg-Essen kritisiert die Entgeltbemessung in Werkstätten für behinderte Menschen. Die Wissenschaftlerin hat einen konkreten Verbesserungsvorschlag.

mehr...
Kinder- und Jugendhilfereform

„Inklusive Ausgestaltung braucht verlässlichen Fahrplan“

Die inklusive Ausgestaltung der Kinder- und Jugendhilfe sei überfällig, sagt Uwe Martin Fichtmüller, Bundesgeschäftsführer des ASB. Die vollständige Umsetzung dürfe aber nicht vom Willen einer neuen Regierung abhängen.

mehr...
Coronatests

„Wir brauchen Vorschläge zur Umsetzung“

Der Paritätische Landesverband Thüringen weist Forderungen der Politik nach täglichen Coronatests in Pflegeeinrichtungen zurück. Es gebe andere Prioritäten, sagt Geschäftsführer Stefan Werner.

mehr...
Corona-Belastung

„Es geht um die Bewältigung einer Notlage“

Die Diakonie Mitteldeutschland fordert mehr Handlungsfreiheit in der Coronakrise. Vorstand Christoph Stolte macht konkrete Vorschläge.

mehr...
Betreuungsrecht

„Reform ist nicht der erhoffte große Wurf“

Rechtliche Betreuer dürfen nicht weiter für Menschen mit Behinderung entscheiden, fordert Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe. Der vorgelegte Referentenentwurf gehe nicht weit genug.

mehr...
Finanzierung

Behindertenhilfeverband sieht Bund in der Pflicht

Die Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie schlägt Alarm. Der Bund dürfe Kommunen bei der Finanzierung des Mehraufwandes in der Behindertenhilfe nicht alleine lassen, fordert Johannes Magin, Vorsitzender der Caritas...

mehr...
Bundesteilhabegesetz

„Die Umsetzung muss wieder zur Priorität werden“

Die Diakonie in Niedersachsen kritisiert den Stillstand beim Bundesteilhabegesetz. Seine Umsetzung dürfe nicht der Corona-Pandamie zum Opfer fallen, so Vorstandssprecher Hans-Joachim Lenke.

mehr...
Werkstätten

„Entgeltsystematik muss dringend reformiert werden“

Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderung sollen leistungsangemessene Entgelte erhalten, fordert Hubert Vornholt, Vorstand des Fachverbands für Behindertenhilfe der Caritas. Die Coronakrise habe sie besonders getroffen.

mehr...
Coronahilfen

Gemeinnützige Organisationen erhalten Förderung

Die Caritas hat weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten in der Coronakrise veröffentlicht. Gemeinnützige Träger erhalten auf Antrag Gelder aus verschiedenen Programmen.

mehr...