Kurzzeitpflege

Devap unterstützt Rechtsanspruch auf Verhinderungspflege

Ein Rechtsanspruch auf Kurzzeitpflege wäre begrüßenswert, sagt Bodo de Vries. Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege sieht jedoch auch Risiken.

Vorsitzender de Vries © DEVAP

  • DEVAP begrüßt Vorstoß der Koalitionsfraktionen für Rechtsanspruch auf Kurzzeitpflege.
  • Länder seien besonders in der Finanzierung des Anspruchs gefordert.
  • Bisher gibt es in der Verhinderungspflege zu wenige Plätze.

Die Voraussetzungen für einen Rechtsanspruch auf Kurzzeitpflege seien eine besondere Herausforderung für die Bundesländer, so Bodo de Vries. Hürden sieht der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (Devap) in einer auskömmlichen Finanzierung für Träger und der langfristigen Bereitstellung von Personal. Die Forderung müsse mit Konzepten und Geld hinterlegt werden.

Rechtsanspruch längerfristig im Blick

Die Koalitionsfraktionen von Union und SPD hatten in einem Antragsentwurf einen Rechtsanspruch auf Kurzzeitpflege gefordert. Einen Rechtsanspruch solle es aber erst auf lange Sicht geben, konkretisierte der CDU-Abgeordnete Lothar Riebsamen gegenüber dem Evangelischen Pressedient. Riebsamen zufolge soll der Antrag noch in diesem Jahr in den Bundestag eingebracht werden.

Die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege ist eine zeitlich befristete Pflege in einem Heim. Pflegende Angehörige können zum Beispiel darauf zurückgreifen, wenn sie selbst eine Auszeit von der Betreuung brauchen. In Deutschland gibt es jedoch nicht ausreichend Plätze. br

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Nie stand das deutsche Gesundheitssystem vor einer solchen Herausforderung wie dem Coronavirus. Wird das Gesundheitssystem das aushalten?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Corona

Die Branche kämpft mit den ersten Folgen der neuen Seuche

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen