Heute ist Dienstag , der 09.08.2022

Sozialer Arbeitsmarkt

Diakonie und AWO kritisieren Kürzungspläne

Die AWO und Diakonie finden deutliche Worte gegenüber den geplanten Kürzungen von Leistungen für Langzeitarbeitslose. Den Rotstift dort anzusetzen, sei unanständig, sagt Diakonie-Vorständin Maria Loheide.

mehr...
Kirchliches Arbeitsrecht

Caritas Köln kritisiert Entwurf der Neufassung

Die Caritas im Bistum Köln sieht Mängel im Entwurf zur Neufassung des kirchlichen Arbeitsrechts. Er trage den Duktus vergangener Zeiten.

mehr...
Gasverzicht

Vor dem kalten Entzug

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine hat die deutsche Abhängigkeit von russischem Erdgas aufgedeckt. Der Klimawandel drängt zu einem Verzicht auf fossile Energie. Träger in der Sozialwirtschaft debattieren einen beschleunigten...

mehr...
Klinikträger

Wirtschaftliche Folgen wären immens

Es ist sehr schwer, einen konkreten Zeitraum zu benennen, ab dem ein Verzicht auf Erdgas als Energieträger für Krankenhäuser möglich ist. Denn dabei kommt es auch auf die Entwicklung möglicher Zukunftstechnologien an, wie...

mehr...
Komplexträger

Alternativen zum Gas fehlen

Unser Diakonie Klinikum ist auf Erdgas angewiesen. Mit diesem Energieträger betreiben wir unser Krankenhaus mit den Standorten in Freudenberg und Siegen mit 14 Fachabteilungen und knapp 700 Betten. Rund 300 Ärzte und 1000...

mehr...
Altenhilfeträger

Umstellung nur teilweise möglich

Wünschenswert wäre ein schneller Wechsel von fossilen Energieträgern zu klimaneutralen Alternativen. Es gibt allerdings technische und betriebswirtschaftliche Prämissen, die wir bei einer Umstellung berücksichtigen...

mehr...
Sozialer Pflichtdienst

Spitzenverbände weisen Steinmeiers Idee zurück

AWO und Diakonie lehnen die Forderung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach einem verpflichtenden Sozialdienst für junge Menschen ab. Ein solches Vorhaben käme zur Unzeit, so Diakonie-Präsident Ulrich Lilie.

mehr...
Kirchliches Arbeitsrecht

Gewerkschaft kritisiert Entwurf zur Neufassung

Die Gewerkschaft Verdi zeigt sich enttäuscht vom Entwurf für ein neues kirchliches Arbeitsrecht. Die Neufassung enthalte den Beschäftigten weiterhin ihre Rechte vor, sagt Sylvia Bühler, Mitglied im Verdi-Bundesvorstand.

mehr...
Arbeitsmarktintegration

Staatsministerin Alabali-Radovan will Geflüchtete nicht ungleich behandeln

Reem Alabali-Radovan plädiert für eine Abschaffung des Arbeitsverbotes für alle Geflüchteten. Das Beispiel der Ukrainerinnen zeige, was möglich sei, sagt die Beauftragte der Bundesregierung für Integration.

mehr...
Integration

Caritas fordert schnelle Anerkennung von Berufsabschlüssen

Der Deutsche Caritasverband drängt die Bundesregierung zu einer schnellen Integration von ukrainischen Geflüchteten in den Arbeitsmarkt. Arbeitsstellen allein reichen jedoch nicht aus, sagt Präsidentin Eva Welskop-Deffaa.

mehr...
Frauenhäuser

SPD-Politikerin will Kapazitäten ausbauen

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ariane Fäscher will Zufluchts- und Schutzräume für Frauen erweitern. Auch einen Rechtsanspruch soll es geben.

mehr...
Arbeitsmarktpolitik

Grünen-Politikerin kündigt mehr Beschäftigungsförderung an

Die Bundestagsabgeordnete der Grünen Beate Müller-Gemmeke will die Arbeitsförderung neugestalten. Beschäftigungs- oder Weiterbildungsträger dürften davon profitieren.

mehr...