Heute ist Montag , der 27.06.2022

Notfallversorgung

Länder sollen für Rettungsdienst zuständig bleiben

Der Bund soll künftig statt den Ländern für den Rettungsdienst zuständig sein. DRK-Generalsekretär Christian Reuter sieht das kritisch.

mehr...
Bereichsausnahme Rettungsdienst

DRK begrüßt EuGH-Urteil

DRK-Generalsekretär Christian Reuter befürwortet das Urteil des EuGH zur Bereichsausnahme im Rettungsdienst. Das Gericht hat entschieden, dass die Vergabe von Rettungsdienstleistungen ohne Ausschreibung erfolgen kann.

mehr...
Rettungsdienst in Hamburg

Falck kritisiert Ausschluss von Notfallrettung

Der private Anbieter Falck hält das neue Rettungsdienstgesetz in Hamburg für unfair. Es müsse deutlich nachgebessert werden.

mehr...
Notfallsanitäter

Krankenkassen sollen Kosten für Ausbildung übernehmen

Die Krankenkassen in Nordrhein-Westfalen müssen für die Ausbildung zum Notfallsanitäter zahlen, fordert der Landesverband der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH). Nur dort bestehe das Problem noch.

mehr...
DRK Bundesverband

DRK-Präsidentin will mehr Schutz für Helfer

DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt fordert von der Politik mehr Schutz im Rettungsdienst. Wo Deeskalation nicht reiche, müsse der Staat handeln.

mehr...
Katastrophenschutz

DRK-Präsidentin kritisiert Katastrophenschutz

DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt wirft der Bundesregierung mangelndes Engagement für den Katastrophenschutz vor. Sie bedauert, dass das ‚Programm Nationales Krisenmanagement‘ nicht in den Bundeshaushalt 2019 aufgenommen wurde.

mehr...
Rettungsdienst

Tarif-Einigung im Spree-Neiße-Kreis

Verdi und die Falck-Tochter Krankentransport Herzig haben ihren Streit um die Entlohnung der Rettungsdienstler im brandenburgischen Spree-Neiße-Kreis gelöst. Die beiden Parteien haben sich auf einen Haustarifvertrag geeinigt, der...

mehr...
Rettungsdienst

Verdi feiert Gerichts-Entscheid

Im Streit um die Entlohnung der Rettungsdienst-Mitarbeiter im Landkreis Spree-Neiße glaubt Verdi vor dem Cottbusser Arbeitsgericht einen wichtigen Sieg verbucht zu haben. Demnach dürften die Mitarbeiter der Rettungswachen in...

mehr...
Ausschreibungs-Pflicht

DRK erleichtert über EU-Entscheidung

Mit Erleichterung reagiert das DRK auf die Entscheidung des EU-Ausschusses für Binnemmarkt und Verbraucherschutz, dass der Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz auch künftig nicht ausgeschrieben werden muss.

mehr...
Rettungsdienst

ASB sieht Lücken im neuen Gesetz

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) bemängelt, dass im Rahmen des geplanten Notfallsanitätergesetzes aus seiner Sicht wichtige Fragen noch nicht geklärt seien.

mehr...
Rettungsdienst

Falck-Tochter muss bangen

Der Spree-Neiße-Kreis hat die Vergabe des Rettungsdienstes an die Kranken-Transport-Herzig GmbH wieder aufgehoben. Der Kreistag in Forst kritisiert, dass die Tochter des dänischen Falck-Konzerns gesetzliche Vorschriften zum...

mehr...
Rettungsdienst

Falck hat Ärger um Mitarbeitervergütung

Dem dänischen Rettungsdienst-Konzern Falck steht mit der Übernahme des Rettungsdienstes im Landkreis-Spree-Neiße Ärger um die Vergütung der Mitarbeiter ins Haus. Der Streit zwischen Falck, dem bisherigen Rettungsdienstleister...

mehr...