Heute ist Donnerstag , der 20.01.2022

Behindertenhilfe

Landesregierung will Gewaltschutz verbessern

Das Land Nordrhein-Westfalen will Menschen mit Behinderung besser vor Gewalt in Einrichtungen schützen. Anlass sind Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann zufolge Vorfälle bei einem großen Träger.

mehr...
BTHG

Bayern will Gesetz 2023 umsetzen

Bayern will das Bundesteilhabegesetz Anfang 2023 per Landesrahmenvertrag umsetzen. Eine Übergangslösung soll die Finanzierung bis dahin regeln.

mehr...
Koalitionsvertrag

Das elende Geschiebe beim BTHG scheint vorbei

SPD, Grüne und FDP haben einen Koalitionsvertrag geschlossen. Attila Nagy, Partner der Rosenbaum Nagy Unternehmensberatung, kommentiert die Folgen des Regierungsprogramms für Sozialunternehmen.

mehr...
Debatte Werkstattentgelte: BAG WfbM

"Forderung nach Mindestlohn greift zu kurz"

Beschäftigte in Werkstätten für Menschen mit Behinderung verdienen monatlich rund 200 Euro. Ob eine Entgeltreform oder der Mindestlohn ihr Gehalt verbessern würde, kommentiert BAG WfbM-Vorstandsvorsitzender Martin Berg.

mehr...
Werkstattentgelte

„Die Bezahlung darf nicht mehr von der Auftragslage abhängen“

Das Entgeltsystem in Behinderten-Werkstätten muss reformiert werden. Der Handlungsbedarf sei dringend, warnt der AWO-Chef in Nordrhein-Westfalen Uwe Hildebrandt.

mehr...
Teilhabestärkungsgesetz

„Die Regelung wäre verheerend für Menschen mit Behinderung“

Die Lebenshilfe kritisiert das geplante Teilhabestärkungsgesetz und fordert Nachbesserungen. Justiziarin Antje Welke fehlt es an Rechtssicherheit für die Betroffenen.

mehr...
Corona-Schutzschirm

„Der Bund verzichtet auf Teile der Ausgleichsabgabe“

Viele Menschen mit Behinderungen in Werkstätten sind durch die Coronapandemie in finanzielle Bedrängnis geraten. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) verspricht Hilfen für Einkommensausfälle.

mehr...
Werkstatt-Entgelte

„Die Messung von Arbeitsleistung ist überholt “

Caroline Richter von der Universität Duisburg-Essen kritisiert die Entgeltbemessung in Werkstätten für behinderte Menschen. Die Wissenschaftlerin hat einen konkreten Verbesserungsvorschlag.

mehr...
Kinder- und Jugendhilfereform

„Inklusive Ausgestaltung braucht verlässlichen Fahrplan“

Die inklusive Ausgestaltung der Kinder- und Jugendhilfe sei überfällig, sagt Uwe Martin Fichtmüller, Bundesgeschäftsführer des ASB. Die vollständige Umsetzung dürfe aber nicht vom Willen einer neuen Regierung abhängen.

mehr...
Coronatests

„Wir brauchen Vorschläge zur Umsetzung“

Der Paritätische Landesverband Thüringen weist Forderungen der Politik nach täglichen Coronatests in Pflegeeinrichtungen zurück. Es gebe andere Prioritäten, sagt Geschäftsführer Stefan Werner.

mehr...
Corona-Belastung

„Es geht um die Bewältigung einer Notlage“

Die Diakonie Mitteldeutschland fordert mehr Handlungsfreiheit in der Coronakrise. Vorstand Christoph Stolte macht konkrete Vorschläge.

mehr...
Bundesteilhabegesetz

"Wirkung in der Eingliederungshilfe ist bisher nicht kontrollierbar“

Dem Bundesteilhabegesetz zufolge müssen Leistungsträger die Wirkung von Leistungen der Eingliederungshilfe kontrollieren. Jedoch habe kein Land bisher gelöst, wie das geht, sagt Michael Boecker von der Fachhochschule Dortmund.

mehr...