Gewalt gegen Frauen

AWO fordert mehr Schutz für Frauen

Die AWO fordert für das weibliche Geschlecht einen Rechtsanspruch auf Schutz und Hilfe. Dieser Rechtsanspruch solle den betroffenen Frauen und deren Kindern - unabhängig vom Einkommen, Aufenthaltstitel, Herkunftsort, gesundheitlicher Einschränkung oder Behinderung - den Zugang zu Schutz und Hilfe sichern.

BERLIN - Frauenhäuser, die jährlich in Deutschland rund 40 000 Frauen und Kinder aufnehmen, leisten , so die AWO, einen wichtigen Beitrag, um Frauen und deren Kinder vor Gewalt zu schützen und sie bei der Entwicklung gewaltfreier Lebensperspektiven zu unterstützen. "Die Frauenhäuser und andere Unterstützungseinrichtungen sind für Frauen unverzichtbar und dürfen im Zuge von Haushaltssanierungen nicht auf die Streichlisten gesetzt werden", so AWO-Vorstandsmitglied Brigitte Döcker. Die AWO fordert von Bund, Ländern und Kommunen, eine bundesweit einheitliche und zuverlässige Finanzierung der Frauenunterstützungseinrichtungen bei Gewalt sicherzustellen.

Kritik übt die AWO dagegen an der geplanten Verlängerung der Ehebestandszeiten, die es Frauen erschwere, sich aus gewaltgeprägten Ehen zu lösen, wenn sie kein eigenständiges Aufenthaltsrecht haben.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Gegen die AWO in Frankfurt und Wiesbaden laufen weitreichende Ermittlungen wegen Vetternwirtschaft, unangemessenen Gehältern und mangelnder Kontrolle. Was meinen Sie: Ist das Geschäftsgebaren der AWO-Kreisverbände typisch für die Branche oder die Ausnahme?

Typisch

Ausnahme

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Strategie wechseln

Wie Sozialunternehmen den Schwung neuer Trends und Entwicklungen nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen