Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken

Unternehmen hat jetzt eine Doppelspitze

Anfang Juni ist Heinz Palzer zum Geschäftsführer der Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken (CTS) aufgestiegen. Von der neuen Doppelspitze erhofft sich das Unternehmen mehr Kontrolle in der Chefetage.

Geschäftsführer Palzer, Lunkenheimer © CTS

 „Für einen Verbund in dieser Größe und Komplexität ist es nicht mehr angebracht, die Verantwortung bei einer Person zu belassen“, sagt Geschäftsführer Rafael Lunkenheimer. Er selbst habe daher vorgeschlagen, Palzer zum zweiten Geschäftsführer zu befördern.

Vier-Augen-Prinzip gewährleisten

Ziel der Zweierspitze sei auch die Gewährleistung des Vier-Augen-Prinzips auf in der Geschäftsführung, ergänzt Palzer. Dies entspreche den Grundsätzen guter Unternehmensführung. Palzer arbeitet seit fast 20 Jahren als Justiziar im CTS-Verbund. Seit 2006 ist er Mitglied der Geschäftsleitung und seit 2017 stellvertretender Geschäftsführer.

6000 Mitarbeitende in drei Bundesländern

Die CTS ist ein Tochterunternehmen des Caritasverbandes für Saarbrücken und Umgebung. Sie betreibt 34 Einrichtungen im Saarland, in Baden-Württemberg sowie in Rheinland-Pfalz. Das Unternehmen beschäftigt rund 6000 Mitarbeitende. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen