Malteser Deutschland

Sechs Krankenhäuser stehen zum Verkauf

Die Malteser in Deutschland trennen sich von sechs ihrer acht Akutkrankenhäuser. Der Gesundheitskonzern will sich künftig auf einen anderen Hilfebereich konzentrieren.

  • Malteser Deutschland verkaufen sechs von acht Krankenhäusern.

  • Krankenhaus-Geschäftsführer Gerhard Becker muss gehen.

  • Konzern will sich auf stationäre Altenhilfe konzentrieren.

Die Gespräche mit potentiellen Eigentümern für die Krankenhäuser sollen bereits im ersten Quartal 2020 abgeschlossen sein.

Generalbevollmächtigter eingesetzt

Zugleich gibt Gerhard Becker die Verantwortung als Geschäftsführer der Krankenhäuser der Malteser Deutschland ab. Bis auf Weiteres unterstützt Karl Prinz zu Löwenstein die Geschäftsführung als Generalbevollmächtigter, teilen die Malteser mit.

Zum Verkauf stehen die Häuser in Bonn, Köln, Duisburg, Krefeld-Uerdingen, Görlitz und Kamenz. Zu den Interessenten gehören öffentlich-rechtliche, freigemeinnützige und private Träger, nicht aber Finanzinvestoren. Der Standort in Flensburg soll wie geplant zum Malteser-Diako Klinikum ausgebaut werden und das 2017 erworbene Erlanger Waldkrankenhaus weiter erhalten bleiben. Gleiches gilt für die Fachklinik für Naturheilverfahren in Bad Brückenau.

Krankenhäuser schon lange defizitär

Bereits 2017 wiesen die Malteser Deutschland in ihrem Geschäftsbericht ein Defizit von 8,4 Millionen Euro aus. Der Bereich Krankenhaus sei weit hinter den erwarteten Erlössteigerungen zurückgeblieben.

„Um die langfristige Fortführung der etablierten Akutkrankenhäuser auf hohem medizinischen und pflegerischen Niveau sicherzustellen, beabsichtigen wir schweren Herzens unser Engagement im Krankenhausbereich zu reduzieren und für unsere Akutkrankenhäuser im Rheinland und in Sachsen einen neuen Eigentümer zu finden“, sagt Generalbevollmächtigter Karl Prinz zu Löwenstein.

Zukunft liegt in der Altenhilfe

Künftig wollen sich die Malter auf die Altenhilfe konzentrieren. Mit derzeit 34 Altenhilfe- und Pflegeeinrichtungen gehören die Malteser zu den großen Anbietern in Deutschland.

Die Malteser Deutschland bündeln die Krankenhaus- und Pflegeaktivitäten des Ordens und hatten 2017 eine Gesamtleistung von 781,2 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt knapp 8400 Mitarbeitende. dh

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Compliance

■ Regeln einhalten ■ Reputation schützen ■ Risiken minimieren

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen