Heute ist Montag , der 01.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Stiftung Liebenau
Aktualisiert am 01.07.2019 - 08:07

Sabine Colberg leitet jetzt den Geschäftsbereich Teilhabe

Geschäftsführerin Colberg © Stiftung Liebenau

Sabine Colberg verstärkt seit 1. Juli die Geschäftsführung der Liebenau Teilhabe. Ihr Kollege Jörg Munk will sich auf andere Aufgaben konzentrieren.

Die Rechtsanwältin und Mediatorin arbeitete zuletzt zwei Jahre an einem Projekt zum Personalmanagement im Unternehmensverbund der Stiftung Liebenau. Davor war sie bis 2017 Geschäftsführerin im Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Nach dem Studium der Geschichte, Germanistik und Rechtswissenschaften, war Colberg in verschiedenen Führungspositionen in wissenschaftlichen und kommunalen Einrichtungen.

Mehr Kapazitäten für fachpolitische Arbeit

Sie übernimmt ab Juli die Geschäftsführung der Liebenau Teilhabe gemeinsam mit Jörg Munk, der sich eher auf die fachpolitisch-strategische Entwicklung konzentrieren wird. Dazu gehört etwa die Arbeit der Lenkungsgruppe zum Bundesteilhabegesetz und in der LIGA der freien Wohlfahrtspflege. „Mit seinem Engagement verschafft Herr Munk den Anliegen der betroffenen Menschen Gehör in der Politik – eine unschätzbar wichtige Aufgabe, gerade zum jetzigen Zeitpunkt, an dem es um gesetzliche Weichenstellungen geht“, sagt Michael Brock, Vorstand der Stiftung Liebenau.

Die Liebenau Teilhabe ist Trägerin von 66 Einrichtungen und Diensten für Menschen mit Unterstützungsbedarf. Neben den drei Fachzentren Liebenau, Hegenberg und Rosenharz betreibt sie Häuser an 24 weiteren Standorten und bietet ambulante Assistenzleistungen zur gesellschaftlichen Teilhabe. Mehr als 4000 Menschen nehmen die Leistungen der rund 1560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich in Anspruch. dh

© Wohlfahrt Intern