Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis

Raphaela Hänsch rückt in den Vorstand auf

Raphaela Hänsch ist ab September Vorstandssprecherin der Caritas für den Rheinisch-Bergischen Kreis. Der Verband will mit ihrer Beförderung ein Zeichen setzen.

Künftige Vorstandssprecherin Hänsch © Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis

Raphaela Hänsch wird die Caritas für den Rheinisch-Bergischen Kreis an der Seite von Zita Müller leiten. Hänsch ist Sozialpädagogin und war bislang als Fachbereichsleiterin für Flüchtlings- und Suchthilfen sowie diverse Beratungsangebote des Verbands verantwortlich.

Bekenntnis zu Frauen in Führungspositionen

Ihre Beförderung sieht die Caritas als deutliches Statement. „Mit der neuen gleichberechtigten, weiblichen Doppelspitze setzt die Caritas Rhein-Berg ein deutliches Zeichen und genügt sich nicht damit, über Frauen in Führungspositionen zu diskutieren“, heißt es in einer Mitteilung des Verbands. Hänschs Vorgänger, George Koldewey, wird den Verband nach drei Jahren in Richtung Ruhrgebiet verlassen. In Dortmund-Brakel übernimmt er die Geschäftsführung des St. Vincenz- Jugendhilfezentrums.

450 Mitarbeitende in acht Städten und Gemeinden

Der Caritasverband für den Rheinisch-Bergischen Kreis mit Sitz in Bergisch-Gladbach beschäftigt rund 450 Mitarbeitende und ist in acht Städten und Gemeinden aktiv. Neben der Kinder- und Jugendhilfe mit gut 200 Mitarbeitenden zählen die Behindertenhilfe sowie Beratungsangebote und die Flüchtlingshilfe zu den größten Geschäftsfeldern. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Kritiker bemängeln, dass die Bundesländer die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verschleppen. Scheitert das BTHG?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Employer Branding

Wie Sozialunternehmen heißbegehrte Bewerber zu sich locken

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen