Heute ist Donnerstag , der 09.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
St. Franziskus-Hospital Winterberg
Aktualisiert am 11.11.2019 - 15:56

Millionenverluste sorgen für Insolvenz

Das St. Franziskus-Hospital in Winterberg © Steffi Rost

Das Franziskus-Hospital in Winterberg ist insolvent. Das Unternehmen machte zuletzt jedes Jahr Verluste in Millionenhöhe.

  • Franziskus-Hospital in Winterberg stellt Antrag auf Insolvenz in Eigenverantwortung.
  • Die Trägergesellschaft konnte Verluste von vier Millionen Euro in den letzten beiden Jahren nicht mehr kompensieren.
  • Betrieb für die kommenden Monate sei gesichert, teilt der Träger mit.

Die Geschäftsführung des St. Franziskus-Hospital Winterberg hat beim Amtsgericht Arnsberg einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Rund vier Millionen Euro Verlust hat die Klinik in den vergangenen Jahren gemacht. „Eine Entwicklung, die unsere finanziellen Reserven schon längst aufgebraucht hat“, sagt Geschäftsführerin Agnes Hartmann, die seit März dieses Jahres im Amt ist.

Neuausrichtung geplant

Fällige Rechnungen und Gehälter der Mitarbeiter seien gezahlt, so Insolvenzverwalter Christoph Niering. Der Krankenhausbetrieb sei in den nächsten Monaten gesichert. Mit dem von Agentur für Arbeit finanzierten Insolvenzgeld werde die wirtschaftliche Basis geschaffen, um die stationäre Grund- und Regelversorgung in Winterberg neuauszurichten.

Träger macht Politik und Kassen verantwortlich

Für die Misere macht der Träger Politik und Krankenkassen verantwortlich, die wenig Engagement für ländlich gelegene Kliniken wie dem Franziskus-Hospital im Sauerland zeigten. Die Erträge reichten nicht aus, um die Kosten zu decken, es entstünden jährlich strukturelle Defizite. Auch der Sicherstellungszuschlag als Unterstützung sei nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Die St. Franziskus-Hospital Winterberg gGmbH beschäftigt 213 Mitarbeiter. Die versorgen jährlich rund 15.000 Patienten. Die Einrichtung ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit den Fachabteilungen Chirurgie, Anästhesie, Intensivmedizin und Innere Medizin. ols

© Wohlfahrt Intern