Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh

Kartellamt lässt Fusionspläne platzen

Die Fusion der katholischen Sankt Elisabeth Hospital GmbH und dem Städtischen Klinikum in Gütersloh hat keine Aussichten auf Erfolg. Das Bundeskartellamt hat Bedenken angemeldet.

  • Das Bundeskartellamt steht den Fusionsplänen des katholischen Sankt Elisabeth Hospital und dem Städtischen Klinikum in Gütersloh skeptisch gegenüber.
  • Noch vor der formellen Anmeldung tat die Bundesbehörde ihre Bedenken kund.
  • Der Region drohe durch den Zusammenschluss ein unzulässiges Monopol.

Das Bundeskartellamt hat Bedenken gegenüber einer Fusion des katholischen Sankt Elisabeth Hospital mit dem Städtischen Klinikum in Gütersloh. Es gebe Zweifel, dass nach einer Fusion der Wettbewerb gewährleistet sei, teilt die Behörde mit. Die nächstgelegenen Kliniken befänden sich im rund 20 Kilometer entfernten Bielefeld. Patienten in Gütersloher Raum seien bei einer Fusion auf einen Anbieter festgelegt. „Wir haben keine Untersagung ausgesprochen. Das ginge erst nach einer formellen Anmeldung und dem Abschluss eines formellen Prüfungsverfahrens“, sagt ein Sprecher des Bundeskartellamtes.

Träger von Plänen überzeugt

Die beiden Träger betonen dagegen, dass es auch nach einer Fusion keine qualitativen Einbußen für Patienten gebe. Die Sankt Elisabeth Hospital GmbH Gütersloh betreibt drei Häuser mit insgesamt gut 600 Betten. Der Träger beschäftigt 1300 Mitarbeitende und versorgt jährlich rund 28.000 Patienten stationär und weitere 40.000 ambulant. ols

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen