St. Vincenz IVM

George Koldewey ist Geschäftsführer ab Oktober

George Koldewey wird Geschäftsführer der ‚St. Vincenz intensiv und individualpädagogische Maßnahmen‘ in Dortmund. Dort tritt er ab Oktober in große Fußstapfen.

Künftiger Geschäftsführer Koldewey © IVM

Ende August wird Koldewey sein Amt als Vorstandssprecher der Caritas im Rheinisch-Bergischen Kreis abgeben, das er die vergangenen drei Jahre innehatte. Davor war er ebenfalls für drei Jahre  Direktor des Caritasverbandes Rhein-Hunsrück. Koldewey hat einen Master of Business Administration im Bereich Gesundheit und Soziales.

Vorgänger stand mehr als drei Jahrzehnte an der Spitze

Koldewey tritt in Dortmund in große Fußstapfen: Sein Vorgänger Hans-Josef Langesberg hat sowohl die ‚St. Vincenz intensiv und individualpädagogische Maßnahmen‘(IVM) als auch das in enger Kooperation stehende St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum 32 Jahre geleitet. Mit der Übergabe beider Funktionen an Koldewey wird er sich in den Ruhestand verabschieden.

300 Mitarbeiter helfen 300 Jugendlichen

Die IVM sowie das  St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum bieten mit rund 300 Mitarbeitenden Hilfen für über 300 Kinder, Jugendliche sowie junge Volljährige an. Es gibt stationäre, teilstationäre und ambulante Angebote. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen zwei Förderschulen mit den Schwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Jens Spahn ist bald zwei Jahre im Amt. Wie ist Ihrer Meinung nach seine Halbzeitbilanz?

Sehr gut

Gut

Befriedigend

Ausreichend

Mangelhaft


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Sanierung

Wie Träger Insolvenzen und wirtschaftliche Schieflagen für einen Neuanfang nutzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen