Diako/Malteser Flensburg

Träger wollen Eigenständigkeit wahren

Die evangelische Diakonissenanstalt und das katholische Franziskus-Hospital in Flensburg wollen ihre Eigenständigkeit unter dem gemeinsamen Dach behalten. Die neue Klinik soll unter doppelter Trägerschaft an den Start gehen.

FLENSBURG – Die Leitungen beider Häuser sehen bei der doppelten Trägerschaft keine Probleme, die durch unterschiedliche Abrechnungssysteme oder Tarife entstehen könnten, berichtet das Flensburger Tageblatt. 

Partnerschaft auf Augenhöhe

Der Geschäftsführer des Franziskus-Hospitals, Klaus Deitmaring, sprach von einer Partnerschaft auf Augenhöhe. Eine Fusion beider Träger zu einer Gesellschaft hingegen wäre voller Risiken, führt das Flensburger Tageblatt aus. 

Bei der Kooperation gehe es unter anderem darum, Mitarbeiter einen verlässlichen Partner zu bieten und Unruhen zu vermeiden, die Ausgestaltung der Trägerschaft sei hingegen für Patienten zweitrangig unterstreichen die neuen Partner.

Bauplan soll bis Jahresende stehen

In diesem Jahr gehe es darum, die Baureife für das gewählte Gelände zu erlangen, so Deitmaring. Unterstützt würden die Träger dabei von der Stadt Flensburg. Der Bauplan werde unter anderen den Standort des neuen Krankenhauses festlegen und Fragen wie Lärmschutz klären. Die Träger wollen insbesondere die Veränderungen in der Medizin durch die Digitalisierung berücksichtigen. Nach der geplanten Fertigstellung im Jahr 2025 soll das neue Krankenhaus das modernste in Schleswig-Holstein sein. rs

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Compliance

■ Regeln einhalten ■ Reputation schützen ■ Risiken minimieren

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen