Heute ist Freitag , der 05.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
Marienhaus Holding
Aktualisiert am 28.02.2020 - 14:16

Christian Quack führt zwei Krankenhäuser

Geschäftsführer Quack © KKM Mainz

Zum Jahreswechsel hat Christian Quack die Geschäftsführung für das Katholische Klinikum Mainz sowie für das das Heilig-Geist-Hospital in Bingen übernommen. Zuletzt arbeitete er für einen evangelischen Träger.

Neben den beiden Häusern in Trägerschaft der Marienhaus Holding ist Quack auch Geschäftsführer der ‚Heilig-Geist-Hospital Bingen gGmbH‘ – eine Tochterfirma für nicht-ärztliche Dienstleistungen wie Reinigungsdienst, Küchenservice, Hauswirtschaft, Gastronomie und Pfortendienst. Er folgt auf Patrick Frey, der elf Jahre für verschiedene Einrichtungen der Marienhaus Unternehmensgruppe tätig war und nun die Geschicke des Rhein-Maas-Klinikums in Würselen lenkt.

Viele Träger kennengelernt

Quack leitet die Kliniken gemeinsam mit Klaus-Peter Reimund in einer Doppelspitze. Zuletzt war er Geschäftsführer des evangelischen Amalie Sieveking Krankenhauses in Hamburg, einem Tochterunternehmen der Albertinen Gruppe. Der 39-jährige Betriebswirt und Pflegemanager arbeitete außerdem im Bereich Finanzen und Controlling des Klinikums Hanau und später als kaufmännischer Direktor und Prokurist am Sana Klinikum in Offenbach.

Das Katholische Klinikum Mainz ist mit 1.500 Beschäftigten nach eigenen Angaben einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Es verfügt über 602 Betten und behandelt jährlich gut 50.000 Patienten. Das Heilig-Geist-Hospital Bingen hat rund 300 Mitarbeitende.  Sie versorgen 6.300 Menschen stationär und 13.000 ambulant. ols

© Wohlfahrt Intern