Heute ist Freitag , der 05.06.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
AWO BV Schwaben
Aktualisiert am 17.03.2020 - 09:04

Pflegeheim-Bewohnerin stirbt an Corona-Infektion

AWO-Seniorenheim in Kempten © AWO BV Schwaben

Eine mit dem Corona-Virus infizierte 86-jährige Frau ist in einem Pflegeheim der AWO Schwaben gestorben. Das Gesundheitsamt wurde eingeschaltet.

  • Eine 86-jährige Bewohnerin eines Pflegeheims der AWO Schwaben ist an einer Corona-Infektion gestorben.
  • Wie sich die Frau mit dem Virus angesteckt hat, ist unklar.
  • Die Corona-Tests aller Kontaktpersonen waren negativ.

In einem Seniorenheim der AWO Schwaben in Kempten im Allgäu ist eine 86-jährige Bewohnerin an einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Die Frau wurde mit Atemnot ins Kemptener Klinikum eingewiesen und war zwei Tage später tot. Bis zum Tag vor ihrer Einlieferung ins Krankenhaus habe sie den Pflegenden des Heims zufolge keine Erkrankungssymptome gezeigt.

Gesundheitsamt testet Kontaktpersonen

Wie sich die Bewohnerin mit dem Virus angesteckt hat, ist unklar. Alle Pflegekräfte, die Kontakt mit der Frau hatten sowie weitere Kontaktpersonen hat das Pflegeheim dem Gesundheitsamt gemeldet. Diese Personen werden auf das Corona-Virus getestet. Die Tests fielen negativ aus. 15 Mitarbeitende kamen in Quarantäne.

Der AWO Bezirksverband Schwaben beschäftigt 3.000 Mitarbeitende. Er betreibt unter anderem 24 Seniorenheime, 37 Kindergärten und ­horte, zwei Fachklinken für Suchtkranke sowie ein Feriendomizil für Familien im Allgäu. 14 Kreisverbände und 100 Ortsvereine gehören zur AWO Schwaben. sd

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen