AWO Bundesverband

Ökostrom soll CO2-Ausstoß senken

Die AWO will ihren Mitgliedern den Zugang zu erneuerbaren Energien erleichtern. Dazu will der Bundesverband künftig mit einem Verein kooperieren.

  • AWO Bundesverband will zusammen mit dem Verein Grüner Strom Label Einrichtungen beim Wechsel zu Ökostrom unterstützen.
  • Es soll Fördermittel geben.
  • CO2-Ausstoß soll um bis zu 15 Prozent sinken.

Ein gemeinsames Förderprogramm soll es AWO-Einrichtungen und -Diensten ermöglichen, vor Ort Solaranlagen auf ihren Dächern zu installieren. Dafür können sie sich beim Bundesverband um Fördermittel bewerben.

Pflege klimaverträglicher machen

Um Zuschüsse zu bekommen, müssen die Einrichtungen und Dienste der AWO über den Verein Grüner Strom Label getestete Stromanbieter finden. „Wir sind selber gefragt, unseren CO2-Ausstoß zu senken“, sagt Brigitte Döcker, Vorständin des Verbandes. Eine Umstellung auf Ökostrom könne den Ausstoß des klimaschädlichen Gases um bis zu 15 Prozent pro Pflegeplatz reduzieren.

Der AWO Bundesverband gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und wird bundesweit von über 335.000 Mitgliedern, 66.000 ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfern sowie 225.000 hauptamtlichen Mitarbeitern getragen. Der Verein Grüner Strom Label zertifiziert grüne Energieprodukte. Hinter dem Verein stehen Organisationen wie Nabu, Bund, Eurosolar und die Verbraucher Initiative. jh

 

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Kritiker bemängeln, dass die Bundesländer die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) verschleppen. Scheitert das BTHG?

Ja

Nein


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Employer Branding

Wie Sozialunternehmen heißbegehrte Bewerber zu sich locken

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen