AWO LV Saarland

Mitarbeiter bekommen knapp acht Prozent mehr Geld

Die 5200 Beschäftigten der AWO Saarland erhalten bis zu 7,8 Prozent mehr Gehalt. Eine Berufsgruppe profitiert besonders stark.

Die AWO Saarland hat mit den Gewerkschaften Erziehung und Wissenschaft und Verdi eine schrittweise Erhöhung der Tarife beschlossen:

  • Pflege- und Betreuungskräfte erhalten rückwirkend zum Juli 2019 3,8 Prozent mehr Geld, ab September 2020 vier Prozent.
  • Der Sozial- und Erziehungsdienst wird zum August 2019 um 3,01 Prozent heraufgestuft, ab Juli 2020 noch einmal um 3,12 Prozent
  • Auszubildende und Praktikanten erhalten ab August 2019 einen Zuschlag von 50 Euro. Ab Januar 2020 kommen noch einmal 50 Euro dazu.
  • Die übrigen Berufsgruppen bekommen zum August 2019 einen Aufschlag von zwei Prozent, ab September 2020 folgen noch einmal 2,4 Prozent.

Dem Beschluss müssen noch die Gremien der Tarifparteien zustimmen. Der Tarifvertrag gilt bis zum 31.12.2020. jh

 

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Viele Krankenhäuser haben mit erheblichen Defiziten zu kämpfen, vielen droht das Aus. Welche Kliniken werden Ihrer Meinung nach am meisten unter dem Strukturwandel leiden?

Kommunale

Freigemeinnützige

Private


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Innovationen

Neue Energien freisetzen

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Unser Wohlfahrt Intern E-Paper

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen