Heute ist Freitag , der 10.07.2020

Wohlfahrt Intern
www.wohlfahrtintern.de
AWO BV Brandenburg Ost
Aktualisiert am 09.05.2019 - 14:50

AWO Frankfurt gibt Geschäfte ab

Die AWO Brandenburg Ost hat zum 15. April den Betrieb des Kreisverbands Frankfurt (Oder)-Stadt übernommen. Das hat langfristige Konsequenzen.

  • Die AWO Brandenburg übernimmt die Geschäftsführung der AWO Frankfurt (Oder)

  • Die Übernahme erfolgt aus wirtschaftlichen Gründen

  • Die Geschäftsführerin der AWO Frankfurt (Oder), Peggy Zipfel, gibt ihren Posten an die geschäftsführende Vorständin der AWO Brandenburg Ost, Kati Karney, ab

AWO übernimmt AWO

Die AWO Brandenburg Ost übernimmt dabei sämtliche Geschäftsbetriebe der AWO Frankfurt (Oder). Dazu zählen Einrichtungen der ambulanten, stationären und teilstationären Pflege, Kinder- Jugend- und Familienhilfe und die Hilfe zur Existenzsicherung. Die Unternehmen würden aus wirtschaftlichen Gründen zusammenwachsen, heißt es in einer Pressemeldung.

Der Posten der ehemaligen Geschäftsführerin Peggy Zipfel geht an Kati Karney, geschäftsführende Vorständin der AWO Brandenburg Ost.

Die AWO Frankfurt (Oder)-Stadt bietet offene Kinder- und Jugendbetreuung, Altenhilfe sowie ein Essen auf Rädern. Die AWO Brandenburg Ost verfügt über Seniorenzentren, Kindertagesstätten, ein Wohnheim für Azubis und eine Drogen- und Suchtberatungsstelle. jh

Quelle: AWO BV Brandenburg Ost

© Wohlfahrt Intern
Artikel weiterempfehlen