Digitalisierung

Kliniken nehmen Schulen als Vorbild

Wieviel Geld soll die Bundesregierung für die Digitalisierung im Kliniksektor in die Hand nehmen? Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband nimmt den Bildungssektor als Referenz.

  • Verband fordert von der Bundesregierung 9,5 Milliarden Euro

  • Deutschland im internationalen Vergleich nur auf Platz elf

  • Digitalisierung macht den Pflegeberuf attraktiver

500 Euro pro Patient für Digitalisierung

Parallel zur Förderung im Bildungswesen sollte die Politik für den Kliniksektor 9,5 Milliarden Euro bereitstellen, fordert der Evangelische Krankenhausverband. Die Rechnung dahinter: Im Bildungswesen stellen Bund und Länder im ‚Digitalpakt Schule‘ des Bildungsministerium 5,5 Milliarden Euro für die Digitalisierung in Schulen zur Verfügung. Umgerechnet auf die rund elf Millionen Schüler sind das 500 Euro pro Person. In deutschen Krankenhäusern werden jedes Jahr 19 Millionen Patienten stationär versorgt.

Beschäftigte digital kompetent machen

Dass die Digitalisierung in Deutschland dringend förderbedürftig sei, zeige der Blick auf den Index für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft (DESI): Hier stehe Deutschland EU-weit auf Platz elf, zwischen Österreich und Malta. Neben der technischen Ausstattung sei aber auch Personalentwicklung Bestandteil der Digitalisierung: „Wir müssen unseren Mitarbeitenden die Kompetenzen vermitteln, um die neuen Technologien zur qualifizierten Patientenversorgung einzusetzen“, fordert Christoph Radbruch, Vorsitzender des DEKV anlässlich der Jahrestagung 2019 in Berlin. Der Mix aus zuwendungsbezogener Pflege und verantwortungsbewusster Nutzung moderner Technologien sei ein Baustein, um den Pflegeberuf attraktiver zu machen. ols

zurück | drucken

Frage des Monats

Immer mehr Unternehmen achten auf Klimaschutz. Wie ist Ihre CO2-Bilanz?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Weiß nicht


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Wissen

Wie Träger Know-how im Unternehmen halten, verwalten und verbreiten

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen