Rettungsdienst

DRK begrüßt neues Ausbildungsmodell

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) begrüßt die Neuordnung der Berufsausbildung im Rettungsdienst. „Mit der Neuregelung der Handlungskompetenzen und dem eigenständigen Durchführen heilkundlicher Maßnahmen kommen wir den Anforderungen an die Praxis im Rettungsdienst ein Stück näher“, so Clemens Graf von Waldburg-Zeil, Generalsekretär des Deutschen Roten Kreuzes.

BERLIN - In seinen Augen ist das Gesetz ist ein wichtiger Beitrag, die Versorgung der Bürger angesichts der steigenden Zahl pflegebedürftiger Menschen und den strukturellen Veränderungen im Gesundheitswesen sicher zu stellen. Denn angesichts der demografischen Entwicklung würden sich die Anforderungen an den Rettungsdienst werden sich sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht zukünftig erhöhen. Veränderte Einsatzzeiten und Krankheitsbilder und eine geringe Notarztdichte im ländlichen Raum verschärften die Anforderungen an das medizinische Fachpersonal.

Ausbildung schafft konkretes Tätigkeitsspektrum

Bisher tragen Rettungsassistenten neben den Notärztinnen und Notärzten die hauptsächliche Verantwortung im Rettungsdienst. Eine Neuordnung der Berufsausbildung im Rettungsdienst konkretisiert das Tätigkeitsspektrum der Rettungskräfte in kritischen Einsatzsituationen. Das beschloss das Bundeskabinett in einem neuen Gesetz über Ausbildung und Beruf der Notfallsanitäter. Damit wird künftig die Übernahme ärztlicher Aufgaben durch den Notfallsanitäter möglich.

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Der Armutskongress ist erfolgreich beendet. Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit gegenüber der Politik die Interessen der Betroffenen?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Smart Care

Wie Träger auf der Datenautobahn erfolgreich unterwegs sind

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen