DiCV Augsburg

Zerwürfnis führt zu Rückzug aus Hospitalstiftung

Der Diözesan-Caritasverband Augsburg zieht sich aus der Hospitalstiftung Dinkelscherben zurück. Es habe einen eklatanten Vertrauensbruch im Hinblick auf die Pflege gegeben, teilt der Verband mit.

DINKELSCHERBEN/AUGSBURG – So wurden Akteuren vor Ort laut Diözesan-Caritasdirektor Andreas Magg die Fachkompetenz unbegründet abgesprochen. Der Verband zieht seine Vertreter daraufhin ab sofort aus dem Verwaltungsrat, der zugleich Geschäftsführung der Stiftung ist, zurück. Damit endet eine vierjährige Zusammenarbeit zwischen der Stiftung und der CAB Caritas Augsburg Betriebsträgergesellschaft.

Die Bürger der Gemeinden Dinkelscherben und Zusmarshausen hätten es nun selbst in der Hand, die Pflegequalität im Seniorenheim der Stiftung auf hohem Niveau zu sichern, teilt der Verband weiter mit. rs

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Der Armutskongress ist erfolgreich beendet. Wie berücksichtigen die Wohlfahrtsverbände in ihrer Lobbyarbeit gegenüber der Politik die Interessen der Betroffenen?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Keine Meinung


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Smart Care

Wie Träger auf der Datenautobahn erfolgreich unterwegs sind

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen