Elisabeth Vinzenz Verbund

Stefan Fischer übernimmt erneut Geschäftsführung

Stefan Fischer ist seit 1. September wieder Geschäftsführer des St. Bernward Krankenhauses in Hildesheim. Als Motiv für die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte gab er persönliche Gründe an.

Geschäftsführer Fischer © St. Bernward Krankenhaus Hildesheim

HILDESHEIM - Der 39-jährige Fischer verfügt über zehn Jahre Führungserfahrung in konfessionellen Krankenhäusern. Zuletzt war er drei Monate Geschäftsführer des Marien Hospitals Papenburg Aschendorf im Emsland (Wohlfahrt Intern 4/18). Davor war der Diplom-Kaufmann im St. Bernward Krankenhaus Hildesheim zwei Jahre Geschäftsführer sowie Verwaltungsleiter und Leiter Controlling.

Seit 2013 im Elisabeth Vinzenz Verbund

Das St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim gehört seit 2013 zum Elisabeth Vinzenz Verbund. Etwa 1.600  Mitarbeiter versorgen knapp 90.000 Patienten stationär und ambulant. Zu dem Leistungsspektrum zählen neben 17 Kliniken auch vier Institute, mehrere zertifizierte Zentren und Fachärztezentren, ein Medizinisches Versorgungszentrum und ein Ambulantes Operationszentrum. rs

zurück | drucken

Frage des Monats

Laut Bundesarbeitsgericht dürfen kirchliche Arbeitgeber die Religionszugehörigkeit nicht in jedem Fall zur Voraussetzung bei Stellenbesetzungen machen. Halten Sie das kirchliche Arbeitsrecht noch für zeitgemäß?

Ja

Nein

keine Meinung


Zum Umfrage-Ergebnis

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema Diversität

Warum Vielfalt für Sozialunternehmen heute unerlässlich ist

weiter

    Leider falsch - wir korrigieren

    Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

    Probleme auf der Webseite?

    Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

     

    Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

    E-Paper hier öffnen