Ev. Zentrum für Altersmedizin

Regionalgeschäftsführer übernimmt zusätzliche Verantwortung

Zum 1. Januar hat Oliver Pommerenke die Geschäftsführung des Evangelischen Zentrums für Altersmedizin (EZA) übernommen. Sein Vorgänger, Michael Kögel, geht nach 18 Jahren in den Ruhestand.

Geschäftsführer Pommerenke © Klaus Heymach/Alexianer

POTSDAM - Pommerenke ist bereits Regionalgeschäftsführer der Alexianer in Potsdam und leitet das Potsdamer St. Josefs-Krankenhaus. Zuvor war der 44-Jährige kaufmännischer Leiter in einer Geriatrie in Hamburg. In derselben Einrichtung arbeitete er davor als Pflegedienstleiter. Pommerenke hat einen Master in Sozial- und Gesundheitsmanagement sowie eine Ausbildung als Krankenpfleger. Bei der Bundeswehr absolvierte er zudem Fortbildungen zum Rettungssanitäter und OP-Fachkrankenpfleger.

Zum Evangelischen Zentrum für Altersmedizin gehören ein geriatrisches Fachkrankenhaus mit Tagesklinik, ein Seniorenzentrum, eine Kurzzeitpflege, eine Beratungsstelle sowie ein Lehrangebot für alle in der Geriatrie tätigen Berufsgruppen. In den Einrichtungen arbeiten rund 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das EZA gehört seit August 2018 zur Alexianer St. Josef Potsdam GmbH. Die Alexianer sind ein Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft mit bundesweit rund 15.000 Beschäftigten. Träger des Unternehmens ist die katholische Stiftung der Alexianerbrüder. br

zurück | drucken

Artikel weiterempfehlen

Frage des Monats

Immer mehr Unternehmen achten auf Klimaschutz. Wie ist Ihre CO2-Bilanz?

Sehr gut

Gut

Ausreichend

Mangelhaft

Weiß nicht


Ergebnisse

Die aktuelle Ausgabe

Titelthema: Wissen

Wie Träger Know-how im Unternehmen halten, verwalten und verbreiten

weiter

Leider falsch - wir korrigieren

Alle Menschen machen Fehler – bei Journalisten sind sie leider gleich gedruckt. Manchmal rutscht uns eine missglückte Formulierung durch, manchmal eine falsche Zahl. Das tut uns leid. Hier finden Sie die Korrekturen.

Probleme auf der Webseite?

Falsche Darstellung, fehlerhafter Link, fehlende Funktion? Bitte melden Sie Probleme mit der Webseite unserem Administrator. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Fehler melden

 

Lesen Sie Wohlfahrt Intern jetzt auch als E-Paper

E-Paper hier öffnen

Seite weiterempfehlen